Neue LEK Strategie im Kanton Zürich

Auf einen Blick

Projektleiter/in: Christine Meier, Dr. Priska Müller Wahl

Projektteam: Christine Meier, Dr. Priska Müller Wahl

Projektbeginn: 01.07.2007

ProjektpartnerInnen: Fachstelle Naturschutz Kanton Zürich

Beschreibung

Entwickeln von Vorschlägen für die neue LEK Strategie im Kanton Zürich

Kurzdarstellung

Das Instrument "Landschaftsentwicklungskonzept" soll für die Gemeinden und Regionen des Kantons Zürich attraktiver gemacht werden. 30 bisherige Projekte wurden hinsichtlich Erfolgsfaktoren und "Stolpersteinen" analysiert und Strategieempfehlungen zu Prozess, Inhalt und Einbindung in bestehende Planungsinstrumente ausgearbeitet.
Gemäss der arbeiteten Strategie sollen hauptsächlich fünf Punkte verbessert werden:
1. Der Prozess im LEK soll wichtiger und mittels Beratungstool und spezifischem Coaching unterstützt werden.
2. Der integrale Ansatz soll gestärkt werden.
3. Es ist wichtig, dass der Beitrag zur Förderung der Wohnattraktivität und bei der Gesundheitsförderung als LEK Leistung erkannt wird und diese Synergien vermehrt genutzt werden. Dafür braucht es gute Vorzeigeprojekte.
4. Das LEK soll besser in die offizielle Raumplanung eingebunden werden, indem es verstärkt die Rolle als vorgelagertes Entwicklungskonzept der regionalen Richtplanung oder der kommunalen Nutzungsplanung übernimmt.
5. Abgestufte Beiträge sollen neue Anreize für LEKs schaffen.

Das Projekt wurde mit dem Schlussbericht zu Handen des ALN Zürich im Jan. 2008 abgeschlossen.