Alt werden im Straf- und Massnahmenvollzug

Kurzdarstellung

Auch wenn Inhaftierte im Pensionsalter auf absehbare Zeit eine Minderheit im Strafvollzug bleiben werden, ist angesichts der Veränderungen in der Altersstruktur der Gesellschaft davon auszugehen, dass diese Zahl in der Schweiz wie in anderen Ländern wächst.



Ältere Inhaftierte bedürfen eines Angebots, das ihrer besonderen Lebenssituation gerecht wird. Das Straf- und Mass­nahmenvoll­zugs­personal braucht Kenntnisse und Fertigkeiten im Umgang mit alten Insassen. Die Anstalten sollten angepasst sein an die spezifischen Bedingungen pflegebedürftiger und altersbedingt behinderter Menschen. Institutionen im Straf- und Massnahmen­vollzug sind auf diese Herausforderung bisher nicht oder nur unzureichend eingestellt. Eine fundierte Studie, welche die Thematik für den Straf- und Massnahmenvollzug in der Schweiz sozialwissenschaftlich bearbeitet, liegt bisher nicht vor. Die hier geplante Untersuchung dürfte deshalb sowohl für die Wissenschaft als auch für die Praxis von grossem Nutzen sein.



In einem ersten Schritt wird mittels sekundärstatistischer Analyse der Daten des Bundesamtes für Statistik eine Bestandesaufnahme für die gesamte Schweiz gemacht. Die Analyse dieser Daten gibt einen Überblick über die Situation älterer Insassen, deren zahlenmässige Entwicklung und allgemeine Hinweise zur Unterbringung innerhalb der Vollzugseinrichtung. Auf der Grundlage einer qualitativen Untersuchungsanlage werden in einem zweiten Schritt ältere Insassen und Vollzugsmitarbeitende der Strafvollzugskonkordate der Ostschweiz und der Nordwest- und Innerschweiz, befragt. Die Analyse der Sicht- und Erlebensweisen dieser beiden Zielgruppen ist wichtig, um die Thematik aus verschiedenen Perspektiven zu erfassen.



Das Ziel des Projektes besteht darin, bessere Kenntnisse über die spezifischen Belastungssituationen der älteren Insassen und die konkreten Herausforderungen, mit denen das Vollzugspersonal in der Betreuung der Zielgruppe konfrontiert ist, zu gewinnen. Die Studie soll Grundlagen liefern, um eine bedarfs- und problemgerechte Planung von Vollzugsplätzen für ältere Menschen im schweizerischen Straf- und Mass­nahmenvollzug vornehmen zu können.