Genchip zum Nachweis der Wirkung von Mistelpräparaten auf Krebszellen

Auf einen Blick

Projektleiter/in: Prof.Dr. Angelika Viviani

Projektbeginn: 03.01.2005

Kurzdarstellung

Die Mistelpräparate Iscador Q, M und P werden an zwei Brustkrebszelllinien bezüglich ihrer Wirkung auf die Genexpression getestet. In einer ersten Phase wird das Gesamtgenom betrachtet und aus den Resultaten die mistelinduzierbaren Gene auf einem "Mistelchip" vereinigt.