BETONmitKOPF 2002

Auf einen Blick

Projektleiter/in: Jacqueline Fosco Oppenheim

Projektteam: Rudolf Junior Stüssi, Yassir Osman, Tina Arndt, Reto Bonomo, Hans Vogel, Matthias Bräm

Projektfinanzierung: KTI

Projektbeginn: 01.01.2000

Weiterführende Informationen: http://www.betonmontagebau.ch

Beschreibung

BETONmitKOPF Innovationsprojekt Betonelementbau 2002

Kurzdarstellung

Das Projekt BetonMitKopf will dem Betonelementbau im Sinne gestalterisch und technisch hoch stehenden industriellen Bauens neue Impulse verleihen. Unter Beizug von Marktanalysen wurden Anwendungsmöglichkeiten und Produktpalette weiterentwickelt, Anpassungen der Planungs- und Produktionsprozesse an heutige Erfordernisse vorgeschlagen, sowie neue Kommunikationsformen eingeführt, mit denen das Know-how des Betonelementbaus in der Fachöffentlichkeit und Ausbildung verstärkt werden konnte.
Kernstück des Projekts war die Erforschung eines sogenannten 'Rohbaukastens'. Um systematisch und ganzheitlich das Technische und das Architektonische ins Zentrum zu stellen, wurde die reale Entwurfs- und Projektierungsarbeit der Planer simuliert. Man setzte sich zum Ziel, für den anwendenden Planer orientierende und anregende 'Vorarbeiten' in Form von Pilotstudien und Konzepten zu erarbeiten. Als 'offene Konzepte' sollten diese breit anwendbar sein und künftigen Qualitätsansprüchen bezüglich Funktionalität, Ökologie und architektonisch-räumlichen Interpretations- und Ausdrucksmöglichkeiten genügen. Die folgenden Themenfelder wurden im Forschungsprojekt fokussiert: Gerichtete Tragwerke, ungerichtete Decken, strukturell aufgelöste Aussenwand, Steildach und vorgehängte Bauteile.