Pseudomonas flow cytometry

Auf einen Blick

Projektleiter/in: Prof. Dr. Lars Fieseler

Projektteam: Dr. Yannick Born, Marjan Veljkovic

Projektfinanzierung: KTI

Projektbeginn: 02.05.2016

ProjektpartnerInnen: Fa. rqmicro

Kurzdarstellung

Die Durchflusszytometrie ist ein Verfahren bei dem einzelne fluoreszenzmarkierte Bakterien in einem fokussierten Probenstrom von einem Laser erfasst und die emittierte Fluoreszenz von Detektoren gemessen werden kann. Damit können Mikroorganismen spezifisch detektiert und quantifiziert werden. In diesem Projekt soll ein Verfahren für den spezifischen Nachweis von Pseudomonas aeruginosa entwickelt werden.