CAS-Coffee - Going Global

Auf einen Blick

Projektleiter/in: Sergio Petrozzi

Projektteam: Dr. Sebastian Opitz, Dr. Marco Wellinger, Prof. Dr. Chahan Yeretzian

Projektbeginn: 01.07.2016

Kurzdarstellung

Der CAS in The Science and Art of Coffee der ZHAW ist das erste Kaffee-Nachdiplomsstudium an einer Schweizer Hochschule. Er wurde im Herbstsemester 2010/11 zum ersten Mal durchgeführt und findet seither im 2-Jahres-Rhythmus statt. Der CAS beginnt jeweils Mitte Oktober und läuft während 8 Monaten (3 Module, 15 ECTS). Der Lehrgang wird vom Swiss SCAE unterstützt; einige zertifizierte Schweizer SCAE (Speciality Coffee Association of Europe) Trainer und Mitglieder des Swiss SCAE nehmen als Dozenten eine aktive Rolle ein.
Der Unterricht ist vorrangig auf Deutsch und findet stets am Freitag statt (26 Unterrichts- / Präsenztage), wobei dieTeilnehmer zwischen den Unterrichtstagen Unterlagen und Aufgaben zum Selbststudium erhalten (via Moodle Plattform oder ausgeteilt an den jeweiligen Unterrichtstagen).
Das CAS Programms „The Science and Art of Coffee“ der ZHAW geniesst in der Kaffeebranche (national und international) ein hohes Ansehen. Und obwohl sich das aktuelle Format bewährt hat, ist dieser CAS für viele Interessenten im In- wie auch im Ausland nur schwer zugänglich. Die vielen obligatorischen Unterrichtstage freitags in der Klasse, die mitunter weite Anreise und der Unterricht in Deutsch sind drei wichtige Hürden, die einer besseren Nutzung des Angebotes im Wege stehen und die mit einem E-Learning basierten Angebot ausgeräumt werden könnten. Regelmässig erhalten wir Anfragen von Interesseneten/innen und Firmen aus dem In- und Ausland, welche den CAS Coffee entweder auf Englisch, als Blockkurs oder sonst in einem flexibleren Format besuchen möchten. Der Haupt-Anstoss zu diesem Projekt ist somit auch eine gestiegene Nachfrage von internationalen Interessenten, welche Schwierigkeiten haben, am herkömmlichen Präsenzunterricht teilzunehmen und nicht über grössere Distanzen regelmässig pendeln wollen oder können.
Ziel dieses Projektes ist durch gezielten Einsatz von E-Learning tools die oben genannten Hürden des Ortes, der Zeit und der Sprache auszuräumen und den CAS einer viel breiteren, nationalen und insbesondere internationalen Teilnehmerschaft zugänglich zu machen. Internet-Technologien wie Learning- On-Demand (jederzeit und überall), Flexibilität, Nachhaltigkeit („papierloser Unterricht“, weniger Reisen), virtuelle Lernumgebung, reduzierte Kosten (Anreise, Unterkunft der Teilnehmer) und effektivere Zeitnutzung können dazu dienen, „klassische“ Lernmodelle zu ergänzen. E-Learning berücksichtigt somit individuelle Bedürfnisse und würde es erlauben, die örtliche Präsenz der Kursteilnehmer auf ein Minimum zu reduzieren.

Konkret möchten wir eine überarbeitete Version des CAS „The Science and Art of Coffee“ (10 ECTS) in einem blenden E-learning Format und in Englischer Sprache aufbauen und diese einer internationalen Teilnehmerschaft zugänglich machen.