Inoffizielle Mountainbike Trails

Auf einen Blick

Projektleiter/in: Martin Wyttenbach

Projektteam: Prof. Dr. Reto Rupf

Projektbeginn: 01.06.2015

Kurzdarstellung

Mountainbiking stellt heutzutage eine der bedeutendsten Freizeitaktivitäten dar. In stadtnahen Gebieten werden dabei vorzugsweise Trails und Wege im Wald befahren. Als Folge des Mountainbiking-Booms, kommt es teilweise zur Errichtung von illegalen und informellen Trails, abseits der offiziellen Strecken. Mountainbiking, abseits von dem offiziellen Wegenetz, kann zu Verdichtung des Bodens, Bodenerosion, Beschädigung der Vegetation und der Tierwelt führen. Die Forschungsgruppe Umweltplanung befasst sich mit den Auswirkungen von inoffiziellen Wegen und Bauten auf Natur und Umwelt. Ein Teil des inoffiziellen Trailnetzes auf Stadtgebiet wird dabei aufgenommen.