Sicherstellung Datenqualität Monitoring Pilotprojekt resettlement

Kurzdarstellung

Das Institut für Vielfalt und gesellschaftliche Teilhabe der ZHAW führt im Auftrag des Staatssekretariats für Migration SEM die Prüfung von Monitoringdaten durch.

Die Daten werden im Rahmen des Resettlement-Pilotprojektes des SEM von Coaches der acht beteiligten Kantone erfasst. Hierbei werden Angaben zu den Flüchtlingen (demografische Daten, Herkunft, Schulbildung, beruflicher Hintergrund, Sprachkenntnisse, Gesundheitszustand u.a.) sowie zu acht Förderbereichen (Fordern und Fördern, Bildung und Arbeit, Schule, Frühe Förderung, Sprache, Gesundheit, Soziale Integration, Wohnen) erhoben. Die Qualität der Evaluation des Resettlement-Pilotprojektes hängt entscheidend von der Qualität der Monitoringdaten ab. Die Datenprüfung der ZHAW bildet deshalb eine wichtige Grundlage für die geplante Evaluation.