Pilotprojekt zur Feuchtgebietspflege mit Gänsen in Samedan (GR)

Auf einen Blick

Projektleiter/in: Prof. Dr. Bertil Krüsi

Projektbeginn: 01.05.2013

ProjektpartnerInnen: Pro Natura Graubünden

Beschreibung

Vegetationsmonitoring

Kurzdarstellung

In Zusammenarbeit mit Pro Natura Graubünden wurde das Projekt mit Pilotcharakter in der Anfangsphase aus vegetationsökologischer Sicht begleitet und Dauerbeobachtungsflächen installiert. Durch die Beweidung mit Gänsen wird ein neuartiger Ansatz zur Pflege von Feuchtgebieten untersucht und gleichzeitig eine alte Gänserasse (Pro Specie Rara) vor dem Aussterben gerettet. Die Tiere könnten für Landwirte ein Zusatzeinkommen darstellen. Das Gänseweiden, ein Pilotprojekt der Naturschutzorganisation, greift auf eine Schweizer Tradition zurück. Bevor die Beweidung von Gänsen bei uns in Vergessenheit geriet, war sie in Europa gängige Praxis.