Wasserpflanzen in Bootsanlagen

Auf einen Blick

Projektleiter/in: Manuel Babbi, Prof. Dr. Bertil O. Krüsi

Projektbeginn: 01.04.2015

Kurzdarstellung

Der Auftraggeber bewirtschaftet mehrere Bootsanlagen am Zürichsee. Seit zwei bis drei Jahren beschweren sich die Mieter vermehrt beim Auftraggeber über ein massives Vorkommen von Wasserpflanzen. Der starke Bewuchs der Wasserpflanzen stört sowohl beim Schwimmen und Baden, als auch bei der Nutzung der Boote, da die Wasserpflanzen von den Wasserstrahlantriebsaggeragten der Motorboote angesagt werden und den Motor zerstören.

Im Rahmen dieses Vorprojekts soll untersucht werden, welche Wasserpflanzen in den Bootsanlagen vorkommen. Es soll aufgezeigt werden, bis in welche Tiefe die Wasserpflanzen vorkommen und wie gross ihre Verbreitung ist. Im besten Fall soll herausgefunden werden, wieso es an den drei Bootsanlagen seit ca. drei Jahren zu einem vorher nicht beobachteten Massenauftreten von Wasserpflanzen gekommen ist. Zudem sollen die verschiedenen Bekämpfungsmöglichkeiten aufgezeigt und evaluiert werden. Daraus sollen erste provisorische Handlungsempfehlungen abgeleitet werden.