Multidimensionale Versionierung bei persistenten Daten (KTI)

Auf einen Blick

Projektleiter/in: Roland Bürgi, Prof. Dr. Alexandre de Spindler

Projektteam: Prof. Dr. Alexandre de Spindler, David Grünert

Projektbeginn: 01.03.2014

Kurzdarstellung

Traditionellerweise gibt es zwei Klassen von Versionierungssystemen, welche Lösungen zu Versionierungsbedürfnissen bieten. Temporale Datenbanken bieten Lösungen für strukturierte (relationale) Daten und ermöglichen es z.B. zwischen physischer und logischer Zeit zu unterscheiden und von-bis-Zeiträume einzubeziehen. Dokumentenversionierungssysteme wie z.B. SVN, Git bieten Lösungen für unstrukturierte Daten wie z.B. Quellcode oder beliebige Dateien. Solche Lösungen ermöglichen es z.B. unterschiedliche Versionendimensionen zu führen und neben dem Commit/Update auch Branching und Merging auszuführen - was in den temporalen Datenbanken selten der Fall ist.
In diesem Projekt werden die Lösungen aus beiden Klassen, temporale Datenbanken und Dokumentenversionierungssysteme zusammenzuführen. Vor allem geht es darum, die Operationen aus Quellcodeverwaltungssystemen auf strukturierte (Objektorientert) Daten anzuwenden.
Die Basis dieses Projekts bildet ein Application Framework, mit der die Entwicklung von Informationssystemen unterstützt wird. Das bestehende System deckt die Bedürfnisse nach Model-Driven Development, Object-Oriented Modelling und Persistenz ab und ist fähig, generische Benutzerschnittstellen zu generieren.
In diesem Projekt wird dieses Application Framework um ein mehrdimensionales Versionierungsaspekt erweitert. Da es sich um ein Framework handelt, müssen die Lösungen zu den Versionierungsbedürfnissen auf der Metaebene konzipiert und umgesetzt werden.