Exportpotenzialmonitor für die Nahrungsmittelindustrie

Auf einen Blick

Projektleiter/in: Dr. Stefan Flückiger

Projektfinanzierung: Bundesamt für Landwirtschaft

Projektbeginn: 01.01.2015

ProjektpartnerInnen: Wellershoff&Partners; fial; S-GE; BLW

Beschreibung

Marktbeurteilung und Identifizierung von Exportpotenzialen für in der Schweiz produzierte Nahrungsmittel

Kurzdarstellung

Das im Rahmen einer Forschungskooperation bearbeitete Projekt geht folgenden Forschungsfragen nach: Steigerung des Exports von Agrarrohstoffen durch die Identifizierung und Simulation von langfristigen Marktpotenzialen in Absatzmärkten von Schweizer Nahrungsmitteln; Aufzeigen der Ergebnisse der Studie und insbesondere der Exportpotenziale von Schweizer Nahrungsmitteln mit Hilfe eines benutzerfreundlichen «Monitors»; Aufzeigen der langfristigen Auswirkungen auf die Schweizer Agrarmärkte und landwirtschaftlichen Strukturen; Definition von Handlungsoptionen und Politikempfehlungen. Methodisch geht es v.a. darum, die Ergebnisse der Datenbankanalysen (Swissimpex, Comtrade, FAOSTAT) mit einem makroökonomischen Wachstumsmodell zu verknüpfen und langfristige Wachstumspotenziale zu schätzen. Mit einer Expertenumfrage wird letztlich die Wirkung auf die Schweizer Agrarmärkte und inländische Landwirtschaft analysiert. In einer ersten Phase werden die Produktgruppen Käse und Quark, Schokoladen- und Getreideprodukte untersucht.