Schweizweites Monitoring Arten und Lebensräume Landwirtschaft

Auf einen Blick

Projektleiter/in: Prof. Dr. Bertil Krüsi

Projektbeginn: 01.05.2014

ProjektpartnerInnen: Agroscope

Beschreibung

ALL-EMA

Kurzdarstellung

Artenreiche Lebensräume in der Agrarlandschaft haben in den letzten Jahrzehnten stark abgenommen. Um die Veränderung der Biodiversität im offenen Kulturland aufzuzeigen und die Ökomassnahmen des Bundes auszuwerten, initiierte das BLW in Zusammenarbeit mit dem BAFU das Projekt "ALL-EMA" (Arten und Lebensräume Landwirtschaft - Espèces et Milieux Agricoles). Mit dem speziell für dieses Projekt entwickelten Monitoring von Arten und Lebensräumen der Umweltziele Landwirtschaft (UZL) für die gesamte landwirtschaftlich genutzte Fläche können statistisch abgesicherte Daten zur Beantwortung von praxisrelevanten Forschungsfragen geliefert werden. Die Forschungsgruppe Vegetationsanalyse bearbeitet das Untersuchungsgebiet in den Östlichen Zentralalpen. Der Erhebungszyklus erstreckt sich über 5 Jahre (2015 bis 2019).