Projekt regionaler Entwicklung Beverin

Auf einen Blick

Projektleiter/in: Rebecca Göpfert, Sonja Trachsel

Projektfinanzierung: PRE und Projektträgerschaften

Projektbeginn: 01.08.2013

ProjektpartnerInnen: Regionaler Naturpark Beverin

Beschreibung

Projekt regionaler Entwicklung Beverin

Kurzdarstellung

Das Projekt regionaler Entwicklung (PRE) Beverin beinhaltet sieben Teilprojekte, welche Massnahmen zur Schaffung von Wertschöpfung in der Landwirtschaft umfasst und die branchenübergreifende Zusammenarbeit zwischen Landwirtschaft und landwirtschaftsnahen Sektoren stärkt. Es werden regionale Wertschöpfungsketten aufgebaut und die Landwirtschaft im regionalen Kontext mit anderen Branchen wie dem Tourismus (Agrotourismus) und dem Gewerbe (Hotellerie/Gastronomie, Sennereien, Metzgerei, Kleinbrauerei) in Verbindung gesetzt und mit einer gemeinsamen Vermarktungsinitiative angegangen.
In der Grundlagenetappe werden folgende Teilprojekte bearbeitet:
Teilprojekt 1: Vermarktung regionaler Produkte aus dem Naturpark Beverin
Teilprojekt 2: Sanierung Sennerei Andeer
Teilprojekt 3: Neubau Sennerei Sufers
Teilprojekt 4: Agrotourismus auf der Alp Nurdagn
Teilprojekt 5: Neubau Kleinbrauerei Sufers
Teilprojekt 6: Alpkäse Curtginatsch „Anna und Rosa“ – Käselager Wergenstein
Teilprojekt 7: Sanierung Schlachthaus und Instandstellung Fleischtrocknerei Meztga Viamala Andeer
Im Projektperimeter produzieren die Bauern gegenwärtig vorwiegend Milch und Fleisch. Die Verarbeitung dieser beiden landwirtschaftlichen Rohstoffe findet heute schon teilweise in der Region statt. Jedoch birgt die regionale Verarbeitung Entwicklungsmöglichkeiten. Milch und Fleisch werden auch ausserhalb der Region veredelt und für Konsumenten sind die regional hergestellten Produkte aus den Berggebieten oft schwer erhältlich. Um die regionale Wertschöpfung zu erhalten und zu verbessern, soll die regionale Verarbeitung gesichert und gefördert sowie neue Absatzkanäle für regionale Erzeugnisse erschlossen werden. Die Grundidee des PRE ist die Wertschöpfung in der Region zu fördern und Arbeitsplätze vor allem im agronomischen und im landwirtschaftsnahen, gewerblichen Sektor zu sichern.
Die Projektträgerschaft für die Grundlagenetappe und die Projektleitung des gesamten PRE Beverin liegen beim Naturpark Beverin. Für die Grundlagenetappe des PRE Beverin coacht die Forschungsgruppe Tourismus und Nachhaltige Entwicklung in Form einer die wissenschaftlichen Begleitung das Gesamtprojekt bzw. die Gesamtprojektleitung.