Wildtier und Mensch im Naherholungsraum

Auf einen Blick

Projektleiter/in: Prof. Dr. Roland Graf, Prof. Dr. Reto Rupf

Projektteam: Martina Bächtiger, Lisa Bitterlin, Gabriele Breuer, Dr. Claudio Signer, Sandro Stoller, Dr. Stefan Suter, Martin Wyttenbach

Projektbeginn: 01.01.2013

Weiterführende Informationen: http://www.project.zhaw.ch/de/science/wime.html

Kurzdarstellung

Zum ersten Mal soll das Raum-Zeit-System von Wildhuftieren und Menschen gleichzeitig und im selben Raum untersucht werden. Bei den Wildtieren kommt ein neuartiges System zur Erfassung der Herzschlagrate zum Einsatz. Damit möchten wir eruieren, wie menschliche Aktivitäten bzw. Massnahmen zu deren Einschränkung das Verhalten der Wildhuftiere beeinflussen und welche äusseren und inneren Reaktionen sie bei diesen hervorrufen. Zusammengefasst sind die folgenden Fragestellungen anzugehen:

Wie verhalten sich Besuchende in Raum und Zeit? Wie sieht das Raum-Zeit-Verhalten der Wildhuftiere Reh und Rothirsch im Wildnispark Zürich und seiner Umgebung aus?

Wie werden der Aktivitätsrhythmus, die Raumnutzung und die Physiologie der Wildhuftiere durch die verschiedenen Nutzungsformen durch Besuchende des Wildnisparks beeinflusst?

Die Resultate stellen für den Wildnispark Zürich eine hervorragende Basis für die Überarbeitung der Besucherlenkung dar, wie sie im Zielrahmen für Naturerlebnispärke gefordert wird. Die Studie liefert Argumente und Anschauungsbeispiele für die Sensibilisierung und Information der Öffentlichkeit und trägt damit zur Akzeptanz und dem langfristigen Bestehen von Schutzgebieten bei.