Blendwirkung von Solaranlagen

Auf einen Blick

Projektleiter/in: Prof. Jürg Rohrer

Projektteam: Christoph Koller, Hanno Rahn, Sven Strebel

Projektbeginn: 01.01.2012

Beschreibung

Erstellung einer GIS-Software zur Berechnung der Blendwirkung von PV-Anlagen

Kurzdarstellung

Erstellung bwz. Erweiterung einer GIS-basierten Software zur Bestimmung der Blendwirkung von Solar-Anlagen. Die Software ermittelt für jeden Zeitpunkt im Jahr die durch Blendwirkung potentiell betroffenen Gebiete auf der Landkarte und wertet diese Gebiete aus. Der Einsatzbereich liegt zur Zeit vorallem bei PV-Grossanlagen (z.B. auf Lawinenverbauungen, in Steinbrüchen, usw.).

Für kleinere Solar-Anlagen (z.B. auf Hausdächern) wird in einem noch nicht veröffentlichten Projekt eine GIS-unabhängige Spezialsoftware erstellt. Diese befindet sich zur Zeit in der Testphase.