Zero Emission Buildings: Integrating Sustainable Technologies and Infrastructure Systems

Auf einen Blick

Projektleiter/in: Prof. Dr. Ranka Junge

Projektteam: Andreas Graber, Petra Hagen, Prof. Jürg Rohrer, Fridolin Tschudi

Projektfinanzierung: SNF

Projektvolumen: 59'000.00 CHF

Projektbeginn: 01.10.2012

ProjektpartnerInnen: Sungkyunkwan University, College of Engineering, Department of Architecture

Weiterführende Informationen: http://www.zebistis.ch/

Beschreibung

ZEBISTIS

Kurzdarstellung

"Zero-Emission" Gebäude (ZEB) produzieren keine schädliche Emissionen. Im Gegensatz dazu können sie sogar positive Auswirkungen auf die Umwelt haben, weil sie Energie, Wasser und Ressourcen erzeugen können. Innovative dezentrale Technologien und Systeme für die Realisierung von ZEB wurden entwickelt und erfolgreich angewandt in Europa. Aufgrund der begrenzten Anzahl von Fallstudien, gibt es noch enorme Nachfrage für angewandte Forschung in Bezug auf die Entwicklung, Optimierung und Vermarktung von solchen Systemen, sowie in Bezug auf die internationale Übertragbarkeit der Technologie und Systemlösungen. Das Ziel dieses Projektes ist, diese Lücke durch die Kompilierung bewährter Praktiken aus den teilnehmenden Ländern und durch die Formulierung eines allgemeinen Rahmens für die ZEB zu füllen. Die Projektaktivitäten werden mit dem Prozess der Planung und Baus einer "Zero-Emission School" verbundet. Diese Konstruktion bietet eine einzigartige Möglichkeit für die angewandte Forschung durch die Evaluation innovativer Technologien und Systeme, die im Gebäude integriert werden.