Cell Culture Optimization

Auf einen Blick

Projektleiter/in: Prof. Dr. Ursula Graf-Hausner

Projektteam: Jan Schadegg, Prof. Dr. Ursula Graf-Hausner, Marta Kley-Raymann

Projektfinanzierung: KTI-Nr. 6147.1, Netzwerkprojekt des Swiss BioteCHnet

Projektbeginn: 17.09.2002

Weiterführende Informationen: http://www.icb.zhwin.ch/engin/presentation.pps

Kurzdarstellung

Zur Optimierung der Zellkulturtechnik konnte ein Gerät als Funktionsmuster entwickelt, hergestellt und mit Erfolg in der Zellkulturtechnik eingesetzt werden. Mit diesem automatisierten Gerät konnten Zellen erfolgreich vermehrt werden. Bei der anschliessenden Verwendung dieser Zellen zur Gewebezüchtung (Tissue Engineering) verhielten sie sich gleich wie manuell gezüchtete. Die extrazelluläre Matrix und die biomechanischen Eigenschaften von Knorpel und Herzklappengewebe waren vergleichbar. Innovative Lösungen von technischen Problemen (Fluidhandling, Flaschendeckel, und Steuerung) ermöglichten schliesslich eine semiautomatische Vermehrung der Zellen. Die wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Ziele gemäss Projektreview 03 konnten mit einer Verzögerung von einem Monat weitgehend eingehalten werden. Aufgrund der gewonnenen Erfahrungen kann der Prototyp nun in einem Nachfolgeprojekt optimal konzipiert werden.