Wildruhezonen im Kanton St. Gallen

Auf einen Blick

Projektleiter/in: Prof. Dr. Klaus Robin

Projektteam: Martina Bächtiger, Prof. Dr. Roland Graf, Thomas Rempfler

Projektbeginn: 01.04.2010

Kurzdarstellung

Der Kanton St. Gallen hat beschlossen, eine kantonale Strategie für Wildruhezonen zu entwickeln. In einem ersten Schritt soll eine Übersicht geschaffen werden, für welche Arten wo im Raum Wildruhezonen erforderlich sind und welche Schutzbestimmungen (Nutzungsbeschränkungen für Freizeit etc.) dabei nötig wären.
Gestützt auf die rechtlichen Vorgaben und die fachliche Analyse sind Wildruhezonen sowohl in Bezug auf ihre Ausdehnung, wie in Bezug auf möglichst alle Aspekte der menschlichen Nutzung zu definieren und zu begründen. Dazu sind die artspezifischen Bedürfnisse der Wildtiere, die sich überlagernden Bedürfnisse der Leitarten sowie die Ansprüche des Menschen an seine Umwelt zu untersuchen, in ihrer Wirkung abzuschätzen, gegeneinander zu gewichten und GIS-technisch darzustellen.