Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Begutachtung der Ertragszuscheidung CEDAM

Auf einen Blick

  • Projektleiter/in: Armin Bänziger-Aiba
  • Projektteam: Dr. Simon Rentzmann
  • Projektvolumen: CHF 43'200
  • Projektstatus: abgeschlossen
  • Drittmittelgeber: Andere (Die Post)
  • Kontaktperson: Armin Bänziger-Aiba

Beschreibung

Die Schweizerische Post - wie andere grosse Unternehmungen auch – ist mit dem Problem konfrontiert, dass im Konzern bereichsübergreifende Erträge und Aufwände (bzw. Erlöse/Leistungen und Kosten) anfallen, welche verschiedenen Geschäftsbereichen bzw. Produkten oder Produktegruppen zuzuordnen sind. Insbesondere ist die Schweizerische Post mit dem Problem konfrontiert, wie die erzielten Erträge (bzw. Leistungszuwächse im Kontext der Kosten- und Leistungsrechnung) aus Frankaturen auf Geschäftsbereiche und sogenannte Dienste aufzuschlüsseln sind.

Die Informationsbasis für die Ertragszuscheidung stellen Stichprobenerhebungen im Verarbeitungsprozess der Sendungen dar, welche durch die Gruppe CEDAM (Central Datamining Group) durchgeführt werden. Die Auswertung der Daten (Hochrechnung) wird extern durch [] vorgenommen.

Wir haben von der Post den Auftrag erhalten, das gegenwärtig eingesetzte Verfahren der Ertragszuscheidung darzustellen und zu begutachten.