Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

SODES: Swiss Open Data Exploration System

Automatische Integration von verschiedenen Datenquellen

Auf einen Blick

Beschreibung

In den letzten Jahren haben nationale und internationale Institutionen, Regierungen und NGOs große Datenmengen öffentlich zugänglich gemacht: Es gibt buchstäblich Tausende von offenen Datenquellen, mit Temperaturmessungen, Börsenkursen, Bevölkerungs- und Einkommensstatistiken etc. Die meisten offenen Datensätze werden jedoch nur in proprietären Datenformaten bereitgestellt. Der Zugriff auf und die Zusammenführung von Daten aus verschiedenen Datenquellen erweist sich daher als nicht trivial und sehr zeitaufwändig. Tatsächlich schätzen einige Datenforscher, dass bis zu 80 Prozent aller Forschungszeit von dem, was sie "data jiujitsu" nennen, abgedeckt wird.


Wir schlagen deshalb SODES - das Swiss Open Data Exploration System - vor, das eine einfache und intuitive Integration und den Zugriff auf öffentliche Daten ermöglicht. Analog zu Wikipedia soll SODES zum offenen Datenspeicher werden, in dem Menschen ihre Daten gemeinsam nutzen, kombinieren und abrufen können.


In diesem Projekt wollen wir einen Projektvorschlag (KTI) für die Entwicklung einer solchen Software-Plattform vorbereiten.

Publikationen