Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Simulation des Messezentrums Beaulieu Lausanne

Dynamische Planung der logistischen Prozesse für den Auf- und Abbau eines Messezentrums vom Checkpoint bis hin zum Messestand in der Halle

Auf einen Blick

Beschreibung

Für das Messezentrum Beaulieu Lausanne wurde ein neuartiger Ansatz zur Messeplanung mit Hilfe eines Simulationsmodelles entwickelt. Das Modell erlaubt es, ein neues Logistikkonzept in verschiedensten Szenarien auf Engpässe zu untersuchen und weiterzuentwickeln. Wesentliche Modellelemente sind die Steuerung der Lkw- und Pkw-Ströme bei den Checkpoints und auf dem Messeareal sowie das Management der Rampen, des Personals und der Lifte.


Aufgrund des Umbaus des Messegeländes Beaulieu in Lausanne soll ein neues Logistikkonzept für die An- und Ablieferung bzw. den Auf- und Abbau der Stände in der Messehalle Süd erarbeitet werden.

Aufgrund von vorhandenen Unsicherheiten im Einfahrtsbereich zum Messegelände und der begrenzten Kapazität im Bereich der Anlieferrampen, soll der An-/Ablieferungsbereich des Gebäudes dynamisch untersucht werden. Insbesondere werden die Situation an der Rampe, an der Verteilungsfläche der Messehalle Süd und den Liften in den Spitzenzeiten untersucht. Mögliche Engpässe sollen aufgezeigt werden. Unter anderem sollen verschiedene Konzepte für den Mitarbeitendeneinsatz und deren Auswirkung auf die Anzahl des notwendigen Personals für den Umschlag und die Verteilung der Paletten auf den Hallenflächen der Messe optimiert werden. Organisatorische Steuerungsmassnahmen sollen erarbeitet werden.


Das erarbeitete Logistikkonzept hat sich bei der erstmaligen realen Anwendung vollumfänglich bestätigt.