Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Capturing Translation Processes (CTP)

Auf einen Blick

Beschreibung

Im Forschungsprojekt Capturing Translation Processes (CTP) ist man dem Übersetzungsprozess auf der Spur und geht der Frage nach, was ÜbersetzerInnen wirklich machen, wenn sie übersetzen, und wie sie es machen.


Der umfangreichen Langzeitstudie, Capturing Translation Processes, liegen unter anderem folgende Forschungsfragen zugrunde:


  • Wie unterscheiden sich die Strategien und Praktiken von ÜbersetzerInnen mit verschiedenen Erfahrungsstufen?
  • Wie bewusst sind sich ÜbersetzerInnen mit unterschiedlichen Erfahrungsstufen über ihre Strategien und Praktiken?
  • Gibt es Strategien und Praktiken, die für eine bestimmte Sprachversion einzigartig sind?
  • Wie viel Zeit innerhalb des Übersetzungsprozesses wird für die Revision verwenden, und verändert sich dies mit zunehmender Berufserfahrung?
  • Wie kompensieren ÜbersetzerInnen mit verschiedenen Erfahrungsstufen ihre Zielsprachenkompetenz, wenn sie in ihre zweite Sprache übersetzen?
  • Inwiefern sind Übersetzungsprozesse am Arbeitsplatz mit Prozessen in einer kontrollierten Umgebung vergleichbar?


Damit die Daten trianguliert werden können, werden folgende Methoden während der Datenerhebungsphase angewendet:

  • Bildschirmaufnahme (Camtasia Studio)
  • Key Stroke Logging (InputLog)
  • Augenbewegungsmessung (Tobii T60)
  • RVP - Retrospektive Verbalprotokolle
  • Online-Umfragen
  • Fragebögen
  • Interviews


Weiterführende Informationen

Publikationen