Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Digitale Transfer-Plattform für COVID-19-Forschung

Plattform: Beispiel einer Distributionsanalyse

Auf einen Blick

Beschreibung

Die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie zwingt Forschende innert kurzer Zeit die vielfältigen Ereignisse und Entwicklungen in der Krisenzeit zu überblicken und einzuordnen, um zielführende Forschungsfragen zu COVID-19 entwickeln und bearbeiten zu können. Die Daten und digitalen Tools der Korpus-/Diskurslinguistik liefern unterschiedlichen Disziplinen schnell gesicherte Erkenntnisse zur Dynamik von z.B. Themen, Akteuren und ausgewählten Aspekten wie Public Health, Nachhaltigkeit oder Public Governance. Als Daten stehen neben Medientexten auch Texte von Akteuren aus unter anderem Wirtschaft, Politik und Gesundheit zur Verfügung. Sie bilden zusammen eine umfassende, linguistisch aufbereitete Datensammlung zu COVID-19.
Das Projekt stellt ein niedrigschwelliges, digitales Daten- und Analyseangebot für Forschungsteams zur Verfügung, die sich mit Forschungsfragen zu COVID-19 bzw. dessen Auswirkungen befassen. Hierfür wird die bereits bestehende ORD-Plattform swiss-al.linguistik.zhaw.ch angepasst, sodass diese diskursspezifisch als Transferplattform zur Orientierung- und Exploration genutzt werden kann. Das Projektteam wird ab August 2020 Workshops für Forschende aller Departemente anbieten, um datengestützt und datengeleitet die jeweiligen forschungsrelevanten Informationen zu ermitteln. Mit der Transferplattform wird auch die Möglichkeit zur interdisziplinären Kooperation für Antragstellende, Publizierende, Forschende zu z.B. sozialen, politischen, gesundheitlichen Aspekten gestärkt.

Open Data und Downloads

Open Data