Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Partizipation von jungen Kindern erfassen

Übersetzung und kulturelle Anpassung des Young Children Participation Environment Measure (YC-PEM) für den deutschsprachigen Raum.

Auf einen Blick

Beschreibung

Das Young Children Participation Environment Measure (YC-PEM) beschreibt die Partizipation (Teilhabe) von jungen Kindern an Aktivitäten zu Hause, bei der ausserhäuslichen Betreuung und in der Gesellschaft. Zusätzlich werden die für die Teilhabe wichtigen Umweltfaktoren beschrieben.
Mit dem YC-PEM können Eltern und Fachpersonen mehr über die aktuelle Teilhabe eines jungen Kindes erfahren und gleichzeitig Problemlösungsstrategien für das entsprechende Umfeld entwickeln, um das grösstmögliche Ausmass an Teilhabe der Kinder zu erwirken. Das YC-PEM kann für Kinder zwischen 0 und 5 Jahren mit oder ohne Beeinträchtigung eingesetzt werden.

Ausgangslage
Seit Einführung der Internationalen Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit (ICF) sind Aktivitäten und Partizipation u.a. der Gradmesser für eine erfolgreiche Inklusion von Kindern mit Beeinträchtigungen und sollen ein wichtiges Ziel von Versorgungs- Förder- und Theapiemassnahmen sein.   Die Umwelt spielt dafür eine vermittelnde Rolle. Um umweltbasierte und partizipationsunterstützende Interventionen durchführen zu können, müssen die individuelle Teilhabe und die sie beeinflussenden Umweltbedingungen genauso erfasst werden wie Veränderungswünsche der Eltern. Das YC-PEM ist ein Erfassungsinstrument, welches genau dies leistet (Khetani, Graham, Davies, Law & Simeonsson, 2015).

Die Eltern können mit dem YC-PEM die Teilhabe ihrer Kinder zwischen 0 und 5 Jahren in allen wichtigen Lebensbereichen beschreiben. Gleichzeitig wird eingeschätzt, in welchem Masse die Umwelt dafür als unterstützend oder hindernd beurteilt wird und demzufolge verändert werden müsste.

Wäre der Fragebogen auf Deutsch erhältlich und an den deutschsprachigen Kulturraum angepasst, könnte das YC-PEM für die Frühförderung, Versorgung und Rehabilitation von Kindern in der interprofessionellen Praxis und für Forschungszwecke äusserst sinnvoll sein. Ähnliche Projekte wurden bereits für den schwedischen, koreanischen und spanischen Sprachraum durchgeführt.

Zielsetzung
Die Übersetzung und kulturelle Adaption des YC-PEM für die drei deutschsprachigen DACH Länder.

Methoden und Vorgehen
Zur transkulturellen Übersetzung und Adaptation des YC-PEM werden international anerkannte Guidelines (Beaton et al., 2000) mit kognitiven Interviews kombiniert, bei denen Eltern aus drei deutsch-sprachigen Ländern die verwendeten Begriffe und den Aufbau des Assessments reflektieren.

Ergebnisse
Das übersetzte und kulturell angepasste YC-PEM wird von CanChild bewilligt. Anschliessend kann das YC-PEM (German) von interessierten Personen zu einem Unkostenbeitrag von der CanChild Webseite heruntergeladen werden.

Open Data und Downloads

Downloads