Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Digital Health für Eltern mit Migrationserfahrung

Auf einen Blick

Beschreibung

Ziel des Projektes ist die systematische und evidenzbasierte Entwicklung von digital gestützten Gesundheitsversorgungsangeboten für werdende Eltern und Eltern mit Kleinkindern, die aufgrund kultureller und sprachlicher Barrieren im Zugang zur Versorgung in der Geburtshilfe, Pflege, Ergotherapie, Physiotherapie und Pädiatrie benachteiligt sind. In der Entwicklung der digital gestützten Versorgungsangebote orientieren wir uns am Models zur Entwicklung und Evaluation komplexer Interventionen (Craig et al., 2008). Diese komplexen Interventionen bestehen aus mehreren, voneinander abhängigen und sich wechselseitig beeinflussenden Massnahmen bzw. Komponenten. Diese werden systematisch durch theoretische Vorarbeiten und aufeinander aufbauende Vorstudien entwickelt.

Mit dem Forschungsprojekt sollen damit Grundlagen für die Entwicklung komplexer Interventionen erarbeitet werden, welche die Gesundheitskompetenz werdender Eltern oder Eltern mit kleinen Kindern steigern und in der Folge deren Health Literacy. .