Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Eine Analyse von Food-Wertschöpfungsketten auf Basis internationaler Vergleichsdaten und Fallstudien

Auf einen Blick

  • Projektleiter/in: Prof. Dr. Raushan Bokusheva
  • Co-Projektleiter/in: Michael Grass
  • Projektteam: Silvan Fischer, Dr. Aaron Grau
  • Projektvolumen: CHF 71'442
  • Projektstatus: abgeschlossen
  • Drittmittelgeber: Bund (Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco) )
  • Projektpartner: BAKeconomics
  • Kontaktperson: Raushan Bokusheva

Beschreibung

Nahrungs- und Genussmittel sind in der Schweiz deutlich teurer als in den umliegenden Ländern. Das veranlasst zahlreiche Schweizer, ihre Food-Einkäufe teilweise im Ausland zu tätigen. Vor diesem Hintergrund stellt sich in der Agrarpolitik auch die Frage, ob die preisliche Wettbewerbsfähigkeit der Schweizer Agrarmärkte verbessert werden kann. Verbunden mit dieser Fragestellung beschäftigt sich eine aktuelle Studie der ZHAW und BAK Economics mit der Wettbewerbsintensität auf dem Schweizer Binnenmarkt.

Publikationen