Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

MIKE-Studie

Medien, Interaktion, Kinder und Eltern

Auf einen Blick

Beschreibung

Die MIKE-Studie untersucht repräsentativ das Mediennutzungsverhalten von Primarschülerinnen und Primalschülern in der Schweiz und wird seit 2015 im Zweijahresrhythmus durchgeführt. MIKE steht für Medien, Interaktion, Kinder, Eltern. Für die Studie werden jeweils über 1000 Kinder im Alter zwischen sechs und dreizehn Jahren und über 600 Elternteile in den drei grossen Sprachregionen der Schweiz befragt. Neben einer differenzierten Beschreibung des Mediennutzungsverhaltens der Kinder werden auch andere Aspekte erfasst, wie beispielsweise die nonmediale Freizeitgestaltung und soziodemographische Merkmale der Familien oder die Einstellungen und das Mediennutzungsverhalten der Eltern. So können zum Beispiel Unterschiede zwischen den Sprachregionen und zwischen Familien unterschiedlicher Herkunft beobachtet oder Zusammenhänge mit elterlichem (Erziehungs-)Verhalten aufgezeigt werden.

Weiterführende Informationen

Publikationen

Open Data und Downloads

Downloads