Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Umsetzung der Rundschreiben "Selbstbeurteilung der Risikosituation und des Kapitalbedarfs (ORSA)", „Offenlegung Versicherer (Public Disclosure)" sowie "Corporate Governance"

Auf einen Blick

Beschreibung

Das Own Risk and Solvency Assessment (ORSA) ist ein wesentlicher Bestandteil des Governance- Systems von Versicherungsunternehmen zur regelmässigen Beurteilung ihrer unternehmenseigenen Risiko- und Solvabilitätssituation. Nachdem in einer ersten Studie 2017 der Stand der Umsetzung untersucht worden ist lag der Fokus der 2. Durchführung der Studie auf dem Fortschritt und den Folgen der Implementierung.

Die Public Disclosure Studie untersucht die ersten Erfahrungen mit der neuen Offenlegungspflicht (Public Disclosure) im Schweizer Versicherungsmarkt. Die gewonnenen Erkenntnisse lassen vermuten, dass sich die Resonanz für den Bericht über die Finanzlage unter den Versicherungsnehmern bis anhin in Grenzen hält. Aus Sicht vieler der befragten Versicherer übersteigen die Kosten den Nutzen und die Public Disclosure wird als Pflichtübung mit geringem Mehrwert wahrgenommen.

  • 2016/2 Offenlegung – Versicherer (Public Disclosure)
  • 2016/3 ORSA
  • 2017/2 Corporate Governance – Versicherer (Studie in Bearbeitung)

Weiterführende Informationen