Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Biokohle für Stadtbäume

Eignung von Pyrolysekohle aus organischen Abfallmaterialien als Baumsubstratkomponente, wirtschaftliche und technische Aspekte

Umweltentlastungen durch vorgeschlagene Pyrolysekohleproduktion und –verwertung. Verbindung der Systeme Baumpflanzung und Entsorgung von überschüssigem Mist

Auf einen Blick

  • Projektleiter/in: Mira Bleuler
  • Stellv. Projektleiter/in: Andrea Gion Saluz
  • Projektteam: Andreas Schönborn
  • Projektvolumen: CHF 44'890
  • Projektstatus: abgeschlossen
  • Drittmittelgeber: Bund (Bundesamt für Umwelt BAFU)

Beschreibung

Die Machbarkeitsstudie untersucht wirtschaftliche und technische Aspekte der Umsetzung eines strukturstabilen Baumsubstrats für Stadtbäume, das eine Recycling-Komponente aus nährstoffreicher Pyrolyse-Biokohle (aus Fäkalmaterial) enthält. Ziel ist das Recycling von Nährstoffen die heute entweder verloren gehen oder an ungewollter Stelle in die Umwelt gelangen. Das Baumsubstrat soll auf die Bedürfnisse des Tief- bzw. Gartenbaus zugeschnitten sein, die Umwelt im Vergleich zur heutigen Praxis entlasten und die Lebensbedingungen für Stadtbäume verbessern