Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

KTI Gotthardwasser

Entwicklung von Produktionsstandards für die Trüschen- und Zandermast im temperierten Bergwasser des Gotthard-Basistunnels in Erstfeld

Auf einen Blick

Beschreibung

Die Basis57 nachhaltige Wassernutzung AG will das beim Nordportal des Gotthard-Basistunnels der NEAT austretende Bergwasser für die Zucht einheimischer Fische nutzen. In Erstfeld soll eine Laboranlage zur Produktion von Trüschen und Zandern realisiert werden, um die Eignung des Bergwassers zu überprüfen und Produktionsstandards für die kommerzielle Aquakultur zu entwickeln. Dafür werden drei unabhängige Kreislaufanlagen gebaut: Quarantäne, Trüschenanlage, Zanderanlage. In diesen werden die Standards für die Produktion von Trüschen mittels Untersuchungen zur optimalen Haltungstemperatur, Besatzdichte und Beckenstrukturierung entwickelt und verbessert.Diese Versuche finden teils in den Forschungsanlagen in Wädenswil und in den Forschungsanlagen in Erstfeld statt. Weiter werden die zur Zanderzucht bereits bekannten Produktionswerte für das Gotthardwasser am Standort Erstfeld verifiziert.

Das Projekt endet mit einem Testverkauf der produzierten Fische, und liefert die Grundlagen für eine kommerzielle Produktion.


Weiterführende Informationen