Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Urban Wind Farming

Interdisziplinäres Projekt zur Nutzung der Windenergie in der urbanisierten Landschaft

Modell des oberen Rheintals zur Studie der Einbindung von Windenergieanlagen in die Stadtlandschaft

Auf einen Blick

Beschreibung

Im Rahmen der Energiestrategie 2050 wird regelmässig über den Stellenwert und das Potenzial von Windenergieanlagen in der Schweiz diskutiert. Die ZHAW führt für die Elektrizitätswerke der Stadt Zürich (ewz) eine Potentialanalyse durch.

Die Zielsetzungen dieser Analyse sind:

  • Simulation und Validierung der Windressourcen im Verteilgebiet der ewz (Lead Zentrum für Aviatik)
  • Identifizierung geeigneter Standorte unter Berücksichtigung raumplanerischer Kriterien (Lead Institut für Natürliche Ressourcen)
  • Entwicklung von Entwurfskonzepten und der landschaftlichen Integration zur Windenergie in der urbanisierten Landschaft (Lead Institute of Urban Landscape)


Im Rahmen dieses Forschungsvorhabens werden neu Modelle und Ansätze zur Abschätzung der grossräumigen (Meso-Skala) und kleinräumigen (Mikro-Skala) Windressourcen entwickelt. Die Modelldaten werden anschliessend validiert und für verschiedene Strömungssimulationen verwendet. Zudem werden konzeptionelle Instrumente zur Analyse und Bewertung von Windenergieprojekten in der urbanisierten Landschaft entwickelt.


Die folgenden Ergebnisse wurden erzielt:

  • Zuverlässigere Bestimmung von gebietsabhängigen Windressourcen im ewz-Verteilgebiet
  • Optimierung Verfahren zur kleinräumigen Bestimmung von Windressourcen am oder um Gebäude
  • Identifikation der Potenzialflächen unter Ausschluss von Konfliktgebieten
  • Analyse zur Integration von Windenergieanlagen in der Stadtlandschaft anhand eines Modells untersucht (Bild)
  • Zusammenfassung der Ergebnisse zum Thema «Kleinwindenergie» für das Bundes Amt für Energie (BFE)

Publikationen