Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Sicherstellung der Strukturintegrität, Damage Tolerance-Analysen von Ageing Aircrafts

Definition der kritischen Stellen, Crack Growth Analysis, Input für SSID

Auf einen Blick

Beschreibung

In der Schweiz sind diverse ehemalige Militär Flugzeuge (z.B. Pilatus P3, Hunter MK58/68, Venom, Vampire) und zivile Flugzeuge wie die Ju-52 in Betrieb. Diese Flugzeuge sind als Annex II Flugzeuge klassiert und dafür ist kein Hersteller mehr für die Lufttüchtigkeit zuständig. Fast alle Flugzeuge werden heute unter anderen Einsatzbedingungen eingesetzt als sie jemals strukturell vom Hersteller ausgelegt wurden. Das Zentrum für Aviatik der ZHAW plant den zivilen Betrieb dieser Flugzeuge am Beispiel des JU-52 der JU-AIR mit einem Loads Monitoring mit Datenlogger von MSR in Seuzach (CH) zu überwachen um daraus Grundsätze für Unterhaltungskonzept von Ageing Airplanes zu entwickeln, welches den sicheren Einsatz weiterhin gewährleistet.

Dazu werden zuerst die kritischen Stellen anhand von Engineering Unterlagen wie Design Unterlagen und Fatigue Test Resultaten sowie Betriebserfahrungen analysiert. Es wird dann an diesen Stellen eine Crack Growth Analyse mit der Software AFGROW durchgeführt um Inspektionsintervalle zu bestimmen. Daraus können dann Supplental Structural Inspection Documents (SSID) erstellt werden, welche vom BAZL als Behörde abgenommen werden und für die heutigen Betreiber der Flugzeuge verbindlich sind.