Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

FM goes independently / SLA Good Practice für FM in Healthcare

Auf einen Blick

  • Projektvolumen: CHF 40'000
  • Projektstatus: abgeschlossen
  • Drittmittelgeber: Andere , Dritte
  • Kontaktperson: Nicole Gerber

Beschreibung

In Spitälern wurde bisher oft auf Zuruf und kaum mit systematischen, schriftlichen Leistungsvereinbarungen (SLAs) gearbeitet. Durch den Kostendruck und dem damit einhergehenden Bedarf an Effizienz- und Qualitätssteigerung im Gesundheitswesen gewinnt die Thematik der SLAs zunehmend an Bedeutung. Für die nicht-medizinischen Leistungen in Spitälern stellt sich die Frage, wie Leistungen definiert, vollständig erfasst und messbar festgehalten werden sollen. Dabei geht es darum, einen für alle Spitäler gemeinsamen Nenner an Minimalangaben zu definieren und den Modus zu finden, wie Spezialdefinitionen modular adaptiert werden können.


Zielsetzung

  • Erarbeitung eines SLA Good Practice Ansatzes
  • Eliminierung von Doppelspurigkeiten durch mehr Transparenz
  • Optimierung von Prozessen
  • Korrekte Abbildung der Kosten pro Service

Aufbauend auf einer typischen Case Study wird aktuell die effektive SLA Good Practice erarbeitet.