Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Wohlbefinden von Kindern in der Ganztagesbildung

Auf einen Blick

  • Projektleiter/in: Dr. Emanuela Chiapparini
  • Projektteam: Jehva Lutz, Alexandra Rinderknecht
  • Projektstatus: abgeschlossen
  • Drittmittelgeber: Öffentliche Hand (ohne Bund) (Volksschulleitung Basel-Stadt)
  • Projektpartner: Erziehungsdepartement der Stadt Basel
  • Kontaktperson: Emanuela Chiapparini

Beschreibung

Die Förderung des Wohlbefindens von Kindern wird als Qualitätsmerkmal von Ganztagesbildung in Deutschland und der Schweiz gefordert und beschrieben. Bislang wurde dieses Qualitätsmerkmal jedoch kaum empirisch überprüft. Das Forschungsprojekt will dies ändern und einen begriffstheoretischen und empirischen Beitrag leisten.

Ausgewählte Öffentlichkeitsarbeit:
Expertenbeitrag im NZZ-Themendossier zu Tagesschulen: "Ein anspruchsvoller Job. Für die Betreuung der Schüler braucht es qualifiziertes Personal - und bessere Arbeitsbedingungen" 15. April 2018. www.zhaw.ch/storage/shared/sozialearbeit/News/NZZaS-bildungsbeilage-betreuung.pdf

Amt für Jugend und Berufsberatung (AJB) (2017): Förderung des Wohlbefindens von Kindern durch die pädagogische Arbeit der Lehrkräfte und Fachpersonen in Tagesstrukturen. Elternbildungs-Newsletter (4), S. 1.

15.03.2017 Anspruch oder Realität? Förderung des Wohlbefindens von Kindern in Kindergärten mit Tagesstruktur. Vortrag im Rahmen der Volksschulleitungskonferenz (VSLK) des Kantons Basel-Stadt, Basel.

Weiterführende Informationen

Publikationen