Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Methodenadaption zur Wirkungsanalyse von Programmen und Projekten in der Regionalentwicklung

Aufzeigen des Bedarfs und Ist-Erhebung der Methoden

Auf einen Blick

Beschreibung

Im Rahmen der Anschubfinanzierung des ZHAW Departements Life Sciences and Facility Management wird ein Projekt «Methodenadaption zur Wirkungsanalyse von Programmen und Projekten in der Regionalentwicklung» lanciert. Das Projekt folgt dem Bedarf regionaler Akteure und von Kantons- und Bundesstellen. Vor allem Träger ganzheitlicher räumlicher Projekte wie Pärke oder Regionalentwicklungsprogramme sind auf eine praktikable, operationalisierte Methode angewiesen, um die Wirkung ihrer Tätigkeit gegenüber der Politik und der Bevölkerung aufzuzeigen.

Die Anbindung an das Wirkungsmodell von SECO/regiosuisse und eine mögliche Anwendung mit dem BAFU sind Voraussetzungen, dass eine Methodenadaption breit zum Einsatz kommen kann.

Bis erste Anwendungsergebnisse präsentiert werden können sind einige Vorarbeiten nötig:

  • Literaturrecherche und Zustandserhebung von Methoden zur Wirkungsanalyse
  • Bedarfsabklärung und skizzieren von Ansätzen durch interdisziplinären Entwicklungs-Workshop (mögliche Anspruchsgruppen: Netzwerk Schweizer Pärke, Bundesamt für Umwelt (BAFU), Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO), regiosuisse, Bundesamt für Landwirtschaft (BLW), Bundesamt für Raumentwicklung (ARE), Akademie der Naturwissenschaften Schweiz (scnat)
  • Weiterentwicklung und Adaption bestehender Wirkungsanalysen an die praktische Umsetzung der Regionalentwicklung im ländlichen Raum zu einer Arbeitshilfe
  • Fokussierung des Instrumentariums für die Umsetzung in Regionalen Naturpärken
  • Mögliches Fallbeispiel im Regionalen Naturpark Schaffhausen: Exemplarische Überprüfung der Anwendbarkeit
  • Präsentation der ausgearbeiteten Arbeitshilfe bei potenziellen Interessenten und Abklärung weiterer Zusammenarbeit (inkl. Finanzierung)

Das Ziel eines Anschubprojektes ist, das Projekt «Methodenadaption zur Wirkungsanalyse von Programmen und Projekten in der Regionalentwicklung » zu unterstützen, bis es als eigenständiges Angebot und Tätigkeitsfeld durch Drittmittel selbsttragend wird.