Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Master of Science in Life Sciences - Applied Computational Life Sciences

Das Leben «in Silico».

Durch die Entwicklungen der «digitalen Revolution» unterliegen die Life Sciences tiefgreifenden Veränderungen. Kompetenzen im Umgang mit digitalen Werkzeugen und grossen Datenmengen sind zukünftig zentrale Ergänzungen zu fachspezifischen Fähigkeiten. Eignen Sie sich diese Kompetenzen an und verbinden Sie sie mit ihren fachspezifischen Erfahrungen und Interessen. Werden Sie zum Data Scientist oder Simulationsexperten in Ihrem Gebiet!

Beste Aussichten für eine erfolgreiche Zukunft!

«Die Vertiefung ACLS bietet Studierenden mit einem Hintergrund in den Life Sciences die Möglichkeit, sich das Potenzial der digitalen Entwicklungen auf Basis ihrer Stammdisziplin aus dem Bachelor zu erschliessen.»

Thomas Ott

«Das Studium bietet internationale Perspektiven als „Data Scientist“ in einem fachspezifischen Umfeld, z.B. als Bioinformatiker, oder als Simulationsexperte. Das Studium ermöglicht auch Weiterentwicklungen im IT-Umfeld oder im Management.»

Manuel Gil

«Die ZHAW bietet ein Studium in einem internationalen Umfeld in familiärer Atmosphäre. Nach Möglichkeit erfolgt die Masterarbeit in enger Zusammenarbeit mit einer Firma.»

Maria Anisimova

Karriere

Der Master of Science in Life Sciences (MSLS) ist ein Masterprogramm das partnerschaftlich im Netzwerk der vier Fachhochschulen ZHAW, BFH, FHNW und HES-SO durchgeführt wird. Das Institut für Angewandte Simulation ist verantwortlich für die Vertiefung «Applied Computational Life Sciences»

Die Vertiefung in Applied Computational Life Sciences legt den Grundstein für eine Karriere in einem sich schnell entwickelnden Forschungs- und Geschäftsbereiches. In der biomedizinischen, pharmazeutischen und anderen Life Sciences Industrien wächst der Bedarf an Experten, welche die Besonderheiten von Datenmanagement, Modellierung und Computation im Kontext der Life Sciences und dem entsprechenden Geschäftsumfeld verstehen. Das Programm vermittelt Ihnen essenzielles Know-how in einem Bereich, in dem Wissenschaft und Wirtschaft aufeinander treffen und eröffnet Karrierewege in internationalen Unternehmen, agilen Start-ups sowie Forschungseinrichtungen.

Durch die Entwicklungen der «digitalen Revolution» unterliegen die Life Sciences tiefgreifenden Veränderungen. Kompetenzen im Umgang mit digitalen Werkzeugen und grossen Datenmengen sind zukünftig zentrale Ergänzungen zu fachspezifischen Fähigkeiten. In diesem Masterstudium eignen Sie sich diese Kompetenzen an und verbinden sie mit ihren fachspezifischen Erfahrungen und Interessen aus dem Bachelorstudium. Werden Sie zum Data Scientist oder Simulationsexperten in Ihrem Gebiet!

Als Master ...

  • sind Sie in der Lage, mit  Daten von unterschiedlicher Komplexität umzugehen und aus diesen durch gezielte Analysen Wissen zu generieren.
  • verfügen Sie über Konzepte und technische Fähigkeiten, die es Ihnen erlauben, Ihre Expertise in Ihrer Life Sciences Disziplin mit dem Potential rechnergestützter Methoden zu verbinden.
  • können Sie Prozesse und Systeme in Ihrer Life Science Disziplin modellieren und simulieren.
  • kennen Sie sich aus mit Skript-Programmiersprachen wie Python oder R und verstehen Sie die grundlegenden Konzepte von Software und Computerarchitekturen.
  • analysieren und lösen Sie komplexe Probleme in einem Life Sciences Umfeld und verbinden wissenschaftliches, gesellschaftliches und unternehmerisches Denken.
  • können Sie grössere Forschungs- und Entwicklungsprojekte planen, implementieren, evaluieren und präsentieren.
  • öffnen sich Ihnen Karrierechancen in einem dynamischen und zukunftsträchtigen Arbeitsfeld bei internationalen Unternehmen, agilen Start-ups und wissenschaftlichen Institutionen.

Das Studium bietet Ihnen ...

  • eine flexible modulare Struktur, die es Ihnen erlaubt, sich im bevorzugten Anwendungsfeld/Track zu spezialisieren.
  • einen attraktiven Modulmix, der wissenschaftliche, gesellschaftliche und wirtschaftliche Themen in Theorie und Praxis verbindet.
  • ein internationales Umfeld in familiärer Atmosphäre.
  • eine spannende Masterarbeit am Puls der Zeit, wobei Sie von einer persönlichen Betreuung durch erfahrene Mentor profitieren.
  • die Möglichkeit, eingebunden in eine Forschungsgruppe an der ZHAW und im engen Austausch mit Partnern aus der Wirtschaft, reichhaltige Erfahrungen zu sammeln.

Neu ab Herbstsemester 2018

Die Kooperationsmodule werden überarbeitet und neu gestaltet.

Im Master of Science in Life Sciences profitieren Sie vom Wissen und Netzwerk der vier Fachhochschulen ZHAW, BFH, FHNW und HES-SO. Ein Drittel des Studiums findet hochschulübergreifend statt – in Wädenswil, Olten und/oder Bern.

  • Individualität: Sie können das Masterstudium gezielt auf ihre Bedürfnisse zuschneiden. Module aus verschiedenen Cluster aus den Gebieten Bio/Pharma, Food, Environment, Chemistry und Biomedical Engineering and Computational Science (BECS) lassen sich individuell kombinieren.
  • Zukunftsgerichtet: Sie eignen sich Kompetenzen an in «Management, Business and Society» aber auch in Themen, die in der Zukunft immer wichtiger werden, wie «Handling and Understanding Data» (so genannte Core Competences).
  • Praxisnah: Sie sind von Anfang an Teil einer Forschungsgruppe am jeweiligen Institut der ZHAW in Wädenswil, stehen aber auch im Austausch mit Studierenden aus den anderen drei Hochschulen.

«Factsheet zum ReDesign Master in Life Sciences» (PDF 272,7 KB)
(nur in Englisch)

Auf einen Blick

Abschluss/Titel: Master of  Science (MSc) ZFH in Life Sciences mit Vertiefung in Applied Computational Life Sciences
Arbeitsaufwand: 90 Credits (ECTS), ein Credit entspricht 25 – 30 Arbeitsstunden
Dauer: Vollzeit 3 Semester, Teilzeit möglich (Empfehlung 4-7 Semester)
Studienbeginn: zweimal jährlich im Februar (FS) und im September (HS). Bei einem Start im Februar empfiehlt sich ein Teilzeitstudium, da die Vertiefungsmodule aufbauend sind.
Unterrichtsort: Wädenswil, Olten oder Bern. Blockwochen können auch direkt an den Partnerhochschulen durchgeführt werden.
Unterrichtssprache: Englisch 
Kosten: CHF 720.00 pro Semester + zusätzliche Aufwände rund ums Studium ...»
Kooperation
: Einige Module finden hochschulübergreifend mit den Fachhochschulen BFH, FHNW und HES-SO statt.
Aufnahmebedingungen / Zulassung
: abgeschlossenes Fachhochschul-Bachelorstudium ...»

Anmeldeschluss: jeweils 30. April und 30. Oktober ...»

Studium – Aufbau und Inhalte

Ihr Studium umfasst unterschiedliche Kompetenzbereiche plus Master Thesis zu insgesamt 90 Credits (ETCS).

Vor Studienbeginn erarbeiten Sie zusammen mit der Vertiefungsleitung und Ihrer Betreuungsperson Ihre persönlichen Ausbildungsziele, definieren das Thema für Ihre Master Thesis und wählen aus dem Modulangebot Ihren individuellen Studienplan.

Die gewählten Module werden in Ihrer individuellen Studienvereinbarung (ISV) schriftlich festgehalten.

Programmstruktur Master ACLS
Klassischer Aufbau des Masterstudiums in Vollzeit. Tatsächlicher Ablauf und Studiumsschwerpunkte bestimmen die Studierenden selbst.

Module, Themen und Tracks

Das Studium besteht aus unterschiedlichen Kategorien von Modulen:

1. Module in der Vertiefung (Specialisation Skills):

  • Core Modules: Kompetenzen im Umgang mit digitalen Werkzeugen inkl. den Umgang mit Daten, Modellierung und Simulation
  • Track Modules: Vorbereitung auf die Master Thesis in einem spezifischen Anwendungsgebiet
  • Master Thesis: Das Herzstück Ihres Studiums

2. Module im Verbund des  MSc Life Sciences:

  • Core Competences: Generische Module zur Vertiefung von Themen, die für das Studium relevant sind
  • Cluster-spezifische Module: Schnittstellen zwischen dem technisch-wissenschaftlichen Kernbereich und dem wirtschaftlichen sowie sozialen Umfeld.

Beschreibung der Module

Core Modules - 20 Credits

Diese Modulgruppe besteht aus den folgenden 4  Modulen:   Programming,  Algorithms and Data-Structures, Mathematical Modelling,  Databases and Data Architecture Systems, Machine Learning and Data Analytics

Der Unterricht findet i.d.R. am Montag und Dienstag in Wädenswil statt.

Track Modules - 10 Credits

Während zwei  Modulen  können Sie sich thematisch im Anwendungsgebiet Ihrer Master Thesis vertiefen.  Der Unterricht findet i.d.R. am Montag und Dienstag in Wädenswil statt.

Master Thesis - 30 Credits

Basierend auf Ihrer Forschungsleistung im Studium beantworten Sie eine explizite Fragestellung und erarbeiten konkrete Lösungen mit Relevanz für die Arbeitswelt, Forschung oder Gesellschaft – oft in Zusammenarbeit mit nationalen oder internationalen Partnern. Mit der Masterarbeit demonstrieren Sie erworbenes Wissen und Kompetenzen und erweitern den Forschungsstand auf Ihrem spezifischen Gebiet.

Core Competences – mindestens 15 Credits

Visualisation Core competence modules Business Literacy
Visualisation Core competence modules Data Literacy

Diese Module vermitteln Ihnen berufsorientierte Kompetenzen. Mit diesen Kernkompetenzen erwerben Sie Wissen in folgenden zwei Bereichen: «Management, Business and Society» sowie «Handling and Understanding Data». Ein Modul dauert jeweils ein halbes Semester – 2/3 des Unterrichts werden zentral in Olten durchgeführt und 1/3 besteht aus einem dezentralen Unterricht (begleitete Übungen, Fallstudien etc.) direkt in Wädenswil. Sie wählen mindestens fünf von sieben Modulen aus, wovon alle «Handling and Understanding Data»-Module für die ACLS-Vertiefung Pflicht sind.

Cluster-spezifische Module – mindestens 9 ECTS

Sie bereiten sich auf die spätere fachliche Spezialisierung vor und vertiefen mit diesen cluster-spezifischen Modulen Ihr Life-Science-Wissen. Sie können aus dem Modulangebot der Gruppe BECS (Biomedical Engineering and Computational Science) wählen, wovon zwei Module Pflicht sind. Zusätzlich können Sie Wahlpflichtmodule aus allen anderen Clustern wählen (siehe Auflistung bei den Modulbeschreibungen).

Studienmodelle

Das Masterstudium Life Sciences dauert in Vollzeit 3 Semester und umfasst 90 Credits (ECTS). Das entspricht einer Studienleistung von etwa 2'700 Arbeitsstunden. Dieses intensive Arbeitspensum erfordert eine gute Planung und Organisation.

Ein Teilzeitstudium eröffnet vielfältige Möglichkeiten, das Studienziel zu erreichen – angepasst an Ihre persönlichen Umstände und Bedürfnisse. Wir empfehlen eine berufliche Tätigkeit von maximal 50 Stellenprozenten. Lassen Sie sich dazu individuell durch die Vertiefungsleitung beraten. Bei administrativen Fragen wenden Sie sich an das Master-Studiensekretariat.

Wie Sie Ihr Teilzeitstudium konkret strukturieren, besprechen und bestimmen Sie vor Studienbeginn beim Erstellen Ihrer individuellen Studienvereinbarung (ISV).

Forschen für die Praxis

Im Studium erweitern Sie Ihr persönliches Kompetenzprofil ganzheitlich, nebst der Fach- und Methodenkompetenz auch die Selbstkompetenz. Der Fokus auf die Master Thesis fördert kreative Problemlösungsansätze, Perspektivenwechsel und die Verbindung von unternehmerischem und wissenschaftlichem Denken.

Die Arbeit in der Forschungsgruppe schult Ihre Teamfähigkeit, Initiative und Kritikfähigkeit, aber auch Ihre Führungsqualität. Selbständiges, forschendes Lernen fördern wir in kleinen Klassen mit interaktivem Unterricht wie Gruppenarbeiten und Präsentationen.

Broschüre Masterstudium Applied Computational Sciences

Haben Sie Fragen?

Kontaktieren Sie uns ...