Lebensmitteltechnologie Bachelor-Studium

Interessieren Sie sich für genussvolle, gesunde, sichere und nachhaltige Lebensmittel? In diesem Studium entwickeln Sie neue Produkte oder Verfahren. Dazu führen Sie naturwissenschaftliche und technische Experimente durch.

«Lebensmitteltechnologie an der ZHAW studieren, schafft die besten Voraussetzungen um in der Lebensmittelbranche beruflich erfolgreich zu sein.»

Andreas Kilchör, Studienberatung

«Ohne genussvolle, gesunde, sichere und nachhaltige Lebensmittel keine Zukunft. Sichern Sie unsere und Ihre Zukunft mit einem Bachelorstudium in Lebensmitteltechnologie.»

Jacqueline Javor Qvortrup, Studiengangleitung

«Mit dem Studium in Lebensmitteltechnologie habe ich mir eine Basis geschaffen, auf der ich täglich aufbauen und meinen beruflichen Alltag abwechslungsreich, spannend und mit viel Freude gestalten kann.»

Regula Ochsner, BSc Absolventin

Als Bachelor of Science in Lebensmitteltechnologie

  • sind Sie vertraut mit den modernen Herstellungsverfahren und können Verarbeitungsprozesse von Lebensmitteln planen und entwickeln.
  • sind Sie in der Lage, neue Produkte zu entwickeln und dabei gesundheitspolitische und ernährungsrelevante Aspekte einzubinden.
  • können Sie Anlagen und Prozesse für die industrielle Produktion von Lebensmitteln planen und entwickeln.
  • kennen Sie die rechtlichen Vorschriften und sind in der Lage, die Qualität und Sicherheit von Lebensmitteln zu prüfen und zu gewährleisten.
  • sind Sie fähig, intelligente und umweltfreundliche Verpackungen zu entwickeln.
  • sind Sie in der Lage, Marktanalysen durchzuführen und neue Produkte erfolgreich zu vermarkten.

Schnupperstudium Lebensmitteltechnologie

Wir bieten Ihnen

  • ein aktuelles, vielseitiges Studium mit hohem Praxisbezug.
  • ein umfassendes Modulangebot für ein Studium nach Ihren Interessen und Berufszielen.
  • Möglichkeiten zum internationalen Austausch während des Studiums.
  • einen interdisziplinären Studiengang, vermittelt von Fachpersonen und Experten.

Auf einen Blick

Abschluss: Bachelor of Science ZFH in Lebensmitteltechnologie
Arbeitsaufwand: 180 Credits (ECTS)
Dauer: 6 Semester (Vollzeitstudium)
Studienmodelle: Vollzeit- oder Teilzeitstudium
Studienbeginn: Herbst
Unterrichtsort: Wädenswil
Unterrichtssprache: Deutsch
Studiengebühr: CHF 720.- pro Semester + zusätzliche Aufwände rund ums Studium ...»
Aufnahmebedingungen / Zulassung: Maturitätsabschluss und einjährige Erfahrung im Berufsalltag ...»
Weiterführender Studiengang: Master of Science in Life Sciences mit Vertiefung Food and Beverage Innovation ...» 

Anmeldeschluss: bis 30. April - hier anmelden ...»

Studieninhalt

Das Bachelorstudium kombiniert Naturwissenschaften mit lebensmittelspezifischen, ernährungsphysiologischen, technischen, ökologischen und betriebswirtschaftlichen Kenntnissen. Sie lernen Kundenbedürfnisse zu analysieren, Verarbeitungsprozesse zu optimieren, neue Produkte, Verpackungen und Produktionsanlagen zu entwickeln und die Qualität von Lebensmitteln zu prüfen.

Das Studium ist anwendungsorientiert. Die Module sind so aufgebaut, dass Sie lernen, die Inhalte aus den Vorlesungen zu verknüpfen und das Wissen praktisch anzuwenden.

Internationalität

Studienmodelle

Das Vollzeitstudium besteht aus sechs Semestern. Es entspricht 30 Lektionen pro Woche und dauert in der Regel drei Jahre. Neben dem Kontaktunterricht an der Hochschule sind, pro Lektion, Zeiten zur Nachbearbeitung und Prüfungsvorbereitung zu Hause (Selbststudium) einzurechnen.

Ein Teilzeitstudium ist mit einer studiumsbegleitenden Berufstätigkeit von ca. 50% möglich, sofern diese flexibel planbar ist. Bei einem durchgängigen Teilzeitstudium wird der Abschluss in zwölf statt sechs Semestern erreicht. Von Teilzeit auf Vollzeit kann alle zwei Jahre gewechselt werden. Ganze Module müssen immer komplett in einem Semester belegt werden und können nicht aufgeteilt werden.

Die Präsenzzeit variiert zwischen 2 bis 3.5 Tagen pro Woche. In den Jahren 5 und 6 liegen die Tage je nach Wahlfächern und Vertiefung gestreut über die Woche. Das Frühlingssemester in diesen Jahren ist teilweise in Blockkurse aufgeteilt, die eine Anwesenheit während 3-4 Wochen verlangen, bevor wieder eine reduzierte Anzahl Kontaktlektionen besucht werden kann.

Die Modultafel Teilzeitstudium zeigt die Wahlmöglichkeiten: der Aufbau im 1. und 2. Jahr ist für alle gleich, im 3. und 4. Jahr stehen drei Varianten zur Wahl.

Papierloses Studium

Das Bachelorstudium in Lebensmitteltechnologie an der ZHAW Life Sciences und Facility Management ist papierlos. Alle Lehrunterlagen werden Ihnen online zur Verfügung gestellt. Nebst dem Umweltschutz profitieren auch Sie von dieser neuen Formen des Lernens, weil damit die sonst übliche Skriptpauschale von CHF 65.- pro Semester entfällt. Die Unterlagen stehen in der Regel jeweils 24 Stunden vor der Lehrveranstaltung in elektronischer Form auf der Lernplattform Moodle zur Verfügung.
Informationen zum Tablet-Kauf finden Sie im Dokument «Anforderungen Hard- und Software für das papierlose Studium (PDF)»

Praxisbezug

Neben den fachspezifischen und allgemein bildenden Inhalten legen wir auch Wert auf selbständiges Arbeiten, Kreativität, Teamfähigkeit, Kommunikation und ganzheitliches Denken. Dies wird durch Ihre Mitarbeit in Projekten und Forschungsaufträgen aus der Industrie aktiv gefördert.

Bei Exkursionen zu namhaften Unternehmen erhalten Sie Einblicke in die industrielle Produktion von Lebensmittel und Getränken und lernen potentielle Arbeitgeber und Einsatzgebiete kennen.

In Projektwochen und in den Vertiefungsmodulen komplementieren externe Fachpersonen den Unterricht und Sie bearbeiten aktuelle Fragestellungen der Praxis. In Semester- und Bachelorarbeiten bearbeiten Sie selbstständig ein Forschungs- oder Entwicklungsprojekt.

Projektwochen

Diese Wochen sind für Vollzeit- wie auch für Teilzeitstudierende als Block zu absolvieren.

1. Semester - Startwoche
In der Startwoche lernen Sie das Areal der Hochschule, die beiden Campusanlagen und Räumlichkeiten kennen. Eine gute Gelegenheit um erste Kontakte zu knüpfen.

2. Semester - Kulturtage
Während drei Kulturtagen erkunden Sie mit Studierenden aller Studiengänge gemeinsam eine ausländische Stadt und erarbeiten Themen aus der Gastronomie, Architektur, Naturwissenschaften und Sport.

3. Semester - Projektwoche Personalführung
Sie erlernen die wichtigsten Grundlagen der Personalführung. Im Rahmen von Fallstudien und Präsentationen beschäftigen Sie sich unter anderem mit der Bedeutung verbaler und nonverbaler Kommunikation, Faktoren der Personalauswahl und Teamentwicklung. Themen wie Suchtprävention, Körpersprache, Mitarbeitergespräche werden ebenfalls behandelt. Sie haben die Möglichkeit im Rahmen eines Bewerbungsworkshops ihre eigene Bewerbung zu testen und zu reflektieren.

4. Semester - Projektwoche Systems Engineering
Sie lernen anhand eines Industrieauftrags die Grundlagen des Systems Engineerings und Projektmanagements kennen. In Form einer Gruppenarbeit entwickeln Sie Produktideen. Sie erarbeiten und bewerten Lösungen hinsichtlich technischer Realisierbarkeit und potentiellem Markterfolg.

5./6. Semester - Projektwochen im Rahmen des Wahlfachs
In der Projektwoche Backwaren und Schokolade (Wädenswil) befassen Sie sich praktisch mit der Produktion und Herstellung von Brot und Backwaren sowie der Herstellung und Verarbeitung von Schokolade.

Schwerpunkt der Projektwoche Fleisch (Ausbildungszentrum der Metzger in Spiez) liegt beim Herstellen verschiedenster Fleischwaren, wie Koch-, Roh-, Brühwürste und Schinken. Es ist möglich, nach einer Demonstration selbst einen Teil eines Schweins unter fachkundiger Anleitung  auszubeinen.

In der Projektwoche Milch (Berufsbildungszentrum für Milchwirtschaft in Sursee) setzen Sie sich intensiv mit dem Rohstoff Milch auseinander. Sie stellen verschiedenste Produkte wie Trinkmilch, Joghurt und Käse her. Ausserdem üben Sie die wichtigsten Analysemethoden für Milch und Milchprodukte sowie deren Interpretation.

Film Bachelorstudium Lebensmitteltechnologie

Broschüre Bachelorstudium Lebensmitteltechnologie

Haben Sie Fragen?

Kontaktieren Sie uns ...