Berufsaussichten nach dem Studium Chemie

Die Zukunft hält zahlreiche Chancen und Herausforderungen für Chemiker/innen mit einem Bachelorabschluss bereit.

«Mein Studium hat den Grundstein gelegt, um eine auf dem Markt gefragte Fachperson zu werden. So steht mir die Tür für eine erfolgreiche Karriere offen.»

Adrian Wyss, R&D Engineer Innovation Pharma, Klöckner Pentaplast Schweiz AG

«Das Studium hat mich nicht nur fachlich, sondern auch menschlich weitergebracht. Ich habe meine grosse Liebe gefunden.»

Jasmin Keist, Technische Mitarbeiterin, Eawag

«Bei der Polizei ist kein Arbeitstag wie der andere. Viele forensische Fragestellungen können nur mit meinem chemischen Wissen gelöst werden.»

Roman Büttiker, Kriminaltechniker, Kantonspolizei St. Gallen

Attraktive Arbeitsplätze in einem innovativen Umfeld

Das Bachelorstudium an der ZHAW führt zur Berufsbefähigung und eröffnet Ihnen dank der praxisorientierten Ausbildung vielfältige Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

In Grossunternehmen sind Chemiker und Chemikerinnen (BSc) oft als Spezialisten in einem Fachgebiet der Chemie tätig. Mit einer der beiden Vertiefungen und Ihrer Bachelorarbeit können Sie sich gezielt auf diese Spezialisierungen vorbereiten.

In Klein- und Mittelunternehmen (KMU) werden Sie eher breitere Fachgebiete abdecken und Aufgaben in der Projekt-, Betriebs- oder Produktionsleitung übernehmen. Auch staatliche Laboratorien, Hochschulen, Forschungseinrichtungen, Energie-, Umwelt- und Ingenieurbüros können zu Ihren künftigen Arbeitgebern zählen.

Lassen Sie sich inspirieren. Ehemalige Studierende erzählen aus ihrem Berufsalltag. Im Gespräch schildern sie ihren Arbeitsalltag, stellen ihre Arbeitgeber vor und werfen einen Blick zurück auf ihr Studium.

Pascal Feurer, Produktspezialist für Voltammetrie bei der Methrom AG

Tätigkeitsbereiche

Industrie und Produktion

  • Fein- und Spezialitätenchemie
  • Agro-, Bau- und Reinigungschemie
  • Kunststoff-, Textil-, Farben- und Lackchemie
  • Hersteller von Kosmetika-, Riech- und Aromastoffen
  • Lebensmittelchemie
  • Pharmaindustrie
  • Biotechnologie
  • Nanotechnologie

Forschung und Entwicklung

  • Hochschulen und Forschungseinrichtungen
  • Chemische oder chemienahe Industrie
  • Hersteller für analytische Geräte, chemischer und biotechnologischer Apparateaufbau

Beratung, Kantons- und Bundesstellen

  • Analytische Laboratorien
  • Energie-, Umwelt- und Ingenieurbüros
  • Spitäler
  • Öffentliche Verwaltung

Nach Ihrem Studium sind Sie tätig in der …

  • Entwicklung von Synthesen, Prozessen und Materialien
  • Methodenentwicklung und Durchführung von Analysen
  • Aufbau und Anwendung von Mess- und Sensortechnik
  • Projekt-, Betriebs- und Produktionsleitung
  • Konzeption und Umsetzung von Verfahrens- und Umwelttechnik
  • Prozesskontrolle, Qualitätssicherung und Qualitätsmanagement
  • Arbeitssicherheit, Risikoanalysen und Risikomanagement
  • Technischer Ein- und Verkauf
  • Beratung und Schulung von Mitarbeitern und Kunden

Raffaela Scheurer, Koordinatorin Berufsbildung Laboranten bei der Ivoclar Vivadent AG