Aufnahmebedingungen Bachelorstudium

Das Studium ist multidisziplinär, entsprechend verschiedenartig können Vorbildung und Aufnahmebedingungen der Eintretenden für die Zulassung zum Bachelorstudium sein.

Zulassung mit Berufs-, Fach- oder gymnasialer Maturität oder Abschluss einer höheren Fachschule

Berufsmaturität

Personen mit einer Berufsmaturität und einer Berufslehre in einem der Studienrichtung verwandten Berufsfeld können das Studium ohne weitere Arbeitswelterfahrungen aufnehmen.

Personen mit einer Berufsmaturität und einer Berufslehre in einem fachfremden Berufsfeld müssen vor Studienbeginn eine einjährige Arbeitswelterfahrung in einem der Studienrichtung verwandten Berufsfeld absolvieren.

Fachmaturität, gymnasiale Maturität

Personen mit einer Fachmaturität müssen vor Studienbeginn eine einjährige Arbeitswelterfahrung in einem der Studienrichtung verwandten Berufsfeld absolvieren. Berufsfeldbezogene Praktika können angerechnet werden.

Personen mit einer gymnasialen Maturität müssen vor Studienbeginn eine einjährige Arbeitswelterfahrung in einem der Studienrichtung verwandten Berufsfeld absolvieren.

Höhere Fachschule

Personen mit einem Abschluss der Höheren Fachschule (HF) in einem mit der Studienrichtung verwandten Bereich sind prüfungsfrei und ohne weitere Arbeitswelterfahrung zum Studium zugelassen. Anrechnungen von Studienleistungen werden individuell von der Studiengangleitung geprüft und entschieden.

Personen mit einem Abschluss der Höheren Fachschule (HF) in einem nicht verwandten Bereich sind prüfungsfrei zugelassen, benötigen jedoch eine einjährige Arbeitswelterfahrung in einem der Studienrichtung verwandten Berufsfeld. Anrechnungen von Studienleistungen werden individuell von der Studiengangleitung geprüft und entschieden.  

Ergänzende Regelungen und Arbeitswelterfahrung

Anhänge

Zulassung mit ausländischem Diplom

Personen mit einem ausländischen Studienberechtigungsausweis, der einem Abschluss auf Sekundarstufe II (mind. drei Jahre) entspricht und...

  • als gleichwertig zur Schweizer Studienberechtigung eingestuft wird, werden prüfungsfrei zum Studium zugelassen. Eine einjährige Arbeitswelterfahrung in einem der Studienrichtung verwandten Berufsfeld ist erforderlich.
  • nicht als gleichwertig zur Schweizer Studienberechtigung eingestuft wird, werden zu einer schulischen Aufnahmeprüfung zugelassen. Nebst bestandener Prüfung ist eine einjährige Arbeitswelterfahrung in einem der Studienrichtung verwandten Berufsfeld erforderlich.

Die Gleichwertigkeit der ausländischen Studienberechtigungsausweise wird nach den Vorgaben der CRUS (Rektorenkonferenz der Schweizer Universitäten) beurteilt.

In Deutsch wird das Niveau C1 verlangt. Fremdsprachige, ausländische Studierende müssen ein Zertifikat vorweisen. Für die Fremdsprache Englisch wird mindestens das Niveau B1 vorausgesetzt.

Aufnahmeprüfung für ausländische Studierende

Die Aufnahmeprüfung wird durch die Berufsmaturitätsschule (BMS) Strickhof in Lindau durchgeführt. Zudem ist es möglich in den Prüfungsfächern den Unterricht zu belegen.

Welche Fächer geprüft werden, entscheidet die Studienleitung.

  • Deutsch (schriftliche Prüfung)
  • Mathematik (schriftliche Prüfung)
  • Physik (schriftliche Prüfung)
  • Chemie (schriftliche Prüfung)
  • Biologie (schriftliche Prüfung)

Informationen zu Literaturliste und Musterprüfungen erhalten Sie beim Sekretariat BMS Strickhof (+41 58 105 98 57).

Weitere Zulassungen

Studieninteressierte mit einem anderem, gleichwertigen Abschluss setzen sich bitte mit dem Studiensekretariat in Verbindung.

Haben Sie Fragen?

Kontaktieren Sie uns ...
Sie interessieren sich für ein Bachelorstudium in ...*