Referenzprojekte

Forschungsgruppe Pflanzenverwendung

Urban Farming: Genossenschaftsquartier «mehr als wohnen»

Genossenschaftsquartier „mehr als wohnen“

In Zürich entsteht auf dem ehemaligen Hunziker-Areal das zukunftsweisende Quartier «mehr als wohnen». Das Urban Farming Projekt «Vor-Gärten» gibt Genossenschaften Aufschluss über Formen des Anbaus von Nutzpflanzen im städtischen Gebiet und soll das Interesse der Bevölkerung in der Umgebung wecken. Die «Vor-Gärten» wecken Vorfreude auf spätere Möglichkeiten für die Verwendung und den Konsum von Nutzpflanzen aus nächster Umgebung.

Projektpartner: Genossenschaft Mehr als Wohnen
Auftraggeber: Genossenschaft Mehr als wohnen  
Laufzeit: 2011-2017

Zwischennutzung mit Direktsaat von Sommerflor

Sommerblumen begeistern mit Farben und Formen.

Sommerblumen begeistern als einjährige Pflanzen mit ihrer vielseitigen Farb-, Form- und Strukturpalette. Im öffentlichen Grün bietet deren Aussaat eine kostengünstige Alternative zu Bepflanzungen. Das Erscheinungsbild gleicht nicht dem exakten, nach Form und Farbe gegliederten Anblick einer Pflanzung. Sommerblumen begeistern auf andere Art: als wiesenartige, dynamische und lebendige Begrünung.

Projektpartner: Tiefbauamt ZH und GSZ Zürich  
Auftraggeber: Tiefbauamt Zürich  
Laufzeit: 2010-2016

Gehölzbetonte Pflanzensysteme

Gehölzbetonte Pflanzsysteme

Auf Testflächen in Basel, Wädenswil, dem Tessin, Schaffhausen und  Zürich werden gehölzbetonte Pflanzensysteme entwickelt. Sie lassen sich modular an urbane Situationen und bestehende Grünräume anpassen.  Angelehnt an Staudenmischpflanzungen sollen robustere Gehölzsysteme entwickelt werden, welche sich durch Standfestigkeit, Hitze- und Salzverträglichkeit sowie Ästhetik auszeichnen. Diese Pflanzensysteme haben ein hohes Nachahmungspotenzial für andere Städte und Agglomerationen.

Projektpartner: Stadtgärtnerei Basel, Grünstadt Zürich, Stadtgärtnerei Schaffhausen, BBL, Hauenstein