Forschungsgruppe Pflanzenverwendung

Staudenmischpflanzung, Grünzug Saatlen Schwamendingen | FG Pflanzenverwendung
Baumunterpflanzung in der Innenstadt, Turbinenplatz Zürich | FG Pflanzenverwendung
Testfläche Autobahn-Überdachung Schwamendingen, Oerlikon | FG Pflanzenverwendung

Pflanzen prägen Innen- und Aussenräume, verändern sich im Verlauf der (Jahres-)Zeit und tragen zum Wohlbefinden der Menschen bei. Im urbanen Raum erfordern sich verändernde Bedürfnisse an die Umgebung in Bezug auf Ästhetik, finanzielle Möglichkeiten, soziale Funktion und ökologische Ansprüche neue Begrünungsmethoden und –techniken. Die Herausforderung besteht darin, bezahlbare Pflanzkonzepte von hoher Qualität für den urbanen Raum zu entwickeln.

Die Forschungsgruppe Pflanzenverwendung erarbeitet nachhaltige Bepflanzungsmethoden und Pflanzenzusammenstellungen für verschiedene Standorte. In Zusammenarbeit mit Fachverbänden, öffentlichen Institutionen, privaten Bauherren und dem Gewerbe werden Bepflanzungen auf ihre Praxistauglichkeit hin überprüft und weiterentwickelt.

Forschungsschwerpunkte

  • Zukunft Stadtgrün: Nachhaltige Pflanzkonzepte und Pflanzensortimente im heutigen Städtebau
  • Temporäre Pflanzungen als Verbindung von Soziokultur und Pflanzen
  • Urban Farming: raumplanerische, ökologische, ökonomische und soziale Potenziale des Nutzpflanzenanbaus in Städten
  • Kletterpflanzen: Systeme für den Aussenraum

Angebot

Klangwiese Oranger Garten, Rüschlikon | FG Pflanzenverwendung
  • Entwicklung, Realisierung und Optimierung von urbanen Pflanzkonzepten für individuelle Ansprüche und spezifische Standorte
  • Beratung des Bundes, Gartenbauämtern, Landschaftsarchitekten und Stadtgärtnereien in Gestaltung und Funktion von urbanen Grünräumen
  • Entwicklung technisch und chemisch optimierter Substrate für Städtebau und urbane Grünräume
  • Durchführung von fachspezifischen Tagungen, Weiterbildungen und Seminaren

Links zu unseren Projektpartnern

Weiterbildung