Neuartige Sanitärtechnologien

Eine der Herausforderungen der nächsten Jahrzehnte ist, Nährstoffe für die Produktion von Lebensmitteln weiterhin nachhaltig und günstig zur Verfügung zu stellen. Eine zentrale Rolle wird die Rückgewinnung der Nährstoffe aus Abfällen spielen. Neuartige Sanitärsysteme setzen auf Stoffstromtrennung und kommen mit sehr wenig oder ganz ohne Wasser aus. Wir suchen nach einem überzeugenden Konzept, das sich auch in reichen Ländern, wie z.B. der Schweiz, umsetzen lässt.

Referenzprojekte

Neuartige Sanitärsysteme (Zero-Waste)

Im Rahmen des Projekts wurden Vorversuche mit menschlichen Abfällen (Urin, Faeces) durchgeführt sowie nach möglichen Partnern im Clean-Tech Umfeld recherchiert. Basierend auf der Idee einer pyrolytischen Umwandlung wurde ein technisches Konzept entwickelt.

Auftraggeber: Anschubfinanzierung ZHAW
Laufzeit: April 2014 bis Dezember 2015

Studium und Weiterbildung

Master, Bachelor- und Semesterarbeiten

Bachelorarbeit: N. Bulant, 2015, Pyrolyse von Fäzes zur Anwendung als Bodenhilfsstoff in Terra preta Erde, ZHAW Wädenswil

Masterarbeit: M. Bleuler, 2016, Understanding biochars from faecal sludge and their potential applications, ZHAW Wädenswil

Fachexperten Neuartige Sanitärtechnologien

  Andreas Schönborn

Andreas Schönborn

Leitung Leiter Forschungsgruppe Oekotechnologie
ZHAW Life Sciences und Facility Management
Grüental
8820 Wädenswil

+41 (0) 58 934 58 10
andreas.schoenborn@zhaw.ch

Mira Bleuler

Mira Bleuler

ZHAW Life Sciences und Facility Management
Grüental
8820 Wädenswil

mira.bleuler@zhaw.ch