Fachgruppe Organische Chemie und Medizinalchemie

Porträtfoto Prof. Dr. Rainer Riedl
«Mit unseren medizinalchemischen Kenntnissen, strukturbasiertem Design und organischer Synthese entwickeln wir neue Behandlungsmöglichkeiten für Patienten.»

Prof. Dr. Rainer Riedl, Fachstellenleiter

Kompetenzen

Medizinalchemie

Im Bereich der Medizinalchemie steht die Entwicklung pharmakologisch aktiver Substanzen mit universitären Partnern und der Industrie im Vordergrund. Dies beinhaltet die gesamte Wertschöpfungskette von der Selektion des Targets bis hin zum klinischen Kandidaten:

  • Strukturelle Analyse des Targetproteins anhand von Röntgenstrukturanalysen
  • NMR-Bindungsstudien von Inhibitoren an Proteine 
  • Strukturbasiertes Design von neuen und patentierbaren Inhibitoren
  • Intensiver Einsatz des computational drug designs (docking, scaffold hopping)
  • Mehrstufige organische Synthesen der Inhibitoren
  • Erarbeitung von Struktur-Aktivität-Beziehungen (SAR)

Organische Synthese + Synthetische Methodik

Organische Analytik + Strukturaufklärung

Im Bereich der Organischen Analytik und Strukturaufklärung mittels NMR-Spektroskopie und LC-MS besteht eine langjährige Erfahrung. Neben Routineanalysen von kleinen organischen Molekülen im Dienstleitungsbereich werden auch Forschungsaktivitäten im Bereich der Isolation, Identifikation und medizinalchemischen Optimierung biogener Wirkstoffe verfolgt.

Cheminformatik

Forschung und Dienstleistung

Mögliche Zusammenarbeiten

Möglichkeiten der Zusammenarbeit bieten sich im Rahmen von Forschungs- und Entwicklungsprojekten, Dienstleistungsaufträgen oder Bachelor- und Masterarbeiten in den Bereichen:

Medizinalchemie

  • Zusammenarbeit mit forschenden Pharmafirmen bei der Entwicklung von pharmakologisch aktiven Substanzen entsprechend der gesamten Breite unserer medizinalchemischen Kompetenzen (vom strukturbasierten Design bis zur Synthese)
  • Consulting in den Bereichen Medizinalchemie und Prozessmanagement für start-ups und kleine sowie mittlere Unternehmen (Computational drug design, Erarbeitung von screening Konzepten, Ausarbeitung von Struktur-Aktivitäts-Beziehungen, Entwicklung klinischer Kandidaten, Prozessoptimierung durch SixSigma)

Organische Synthese und Analytik

  • Ausarbeitung neuartiger Synthesewege und mehrstufiger Syntheseprozesse unter Einsatz von organischen und metallorganischen Katalysatoren.
  • Evaluationen im Bereich «Neue Synthesetechnologien» wie Mikroreaktoren, mikrowellenunterstützte Reaktionen und Druckreaktionen.
  • NMR (1H, 13C, 19F, 31P und 2D-Messungen) und LC-MS Messungen.
  • Präparative HPLC Aufreinigungen.

Cheminformatik

  • Adaption unserer Datenbank CyBy2 als zentrale IT-Lösung im Bereich der Inventarisierung und Datenanalyse entsprechend den Bedürfnissen des Industriepartners.

Technologien

Spezielle Ausrüstung:

  • Thermo MSQ Plus UHPLC‐single quadrupole system
  • Liberty Blue Automated Microwave Peptide Synthesizer
  • Bruker AVANCE III HD 500MHz OneBay NMR Spectrometer
  • Waters Xevo-Acquity UPLC-triple quadrupole system
  • Gilson PLC 2020 Purification system
  • LC-MS Agilent Ion Trap XCT
  • Präparative HPLC Systeme von Knauer: Flussraten bis 500 ml/min
  • Ehrfeld und Little Things Factory Semi-Automatisiertes Mikroreaktor System
  • Radleys Parallelsynthesesystem
  • ISCO Chromatographiesystem
  • GeneVac EZ-2 Evaporationssystem
  • 6-Core workstation mit molecular docking software
  • Laborreaktor LabMax: Automatisierte Synthese (Temperaturbereich -40 bis 140°C)
  • ChemSpeed PSW 1100: Automatisierte Peptid-Synthese
  • Biotage, MLS System: Mikrowellen-Synthese
  • Büchi-Autoklaven: Druckbereich bis 50 bar und maximal 1L
  • Industrieller Rotationsverdampfer Büchi R-220
  • Polarimeter Perkin-Elmer 341, FTIR, GC

Auszeichnungen

Downloads

Netzwerke