Anstellungsbedingungen

Unsere Hochschule ist eine staatliche Hochschule, die zur Zürcher Fachhochschule (ZFH) gehört. Die Anstellung der Mitarbeitenden erfolgt nach dem öffentlichen Personalrecht des Kantons Zürich.

Symbolbild Human Ressources: Händedruck vor Bewerbungsgespräch

Lohn

Die ZHAW pflegt ein funktionsorientiertes Lohnsystem, welches sich auf das Lohnsystem des Kantons Zürich bezieht. Jede Funktion ist innerhalb der rechtlichen Rahmenbedingungen (Personalgesetz und Fachhochschulgesetz sowie deren Ableitungen) an eine Lohnklasse gekoppelt. Eine Lohnklasse besteht aus 29 Lohnstufen und zwei Anlaufstufen. Beim Stellenantritt wird Ihr Lohn aufgrund Ihrer Ausbildung, Ihrer Erfahrung und Ihrer Kompetenzen auf einer bestimmten Lohnstufe innerhalb einer Lohnklasse festgelegt. Eine prozentuale Quote für individuelle Lohnerhöhungen wird jährlich vom Regierungsrat festgelegt.

Pensionskasse

Die Mitarbeitenden der ZHAW sind bei der Beamtenversicherungskasse (BVK) des Kantons Zürich versichert. Die BVK ist eine privatrechtliche Stiftung. Sie ist die obligatorische Vorsorgeeinrichtung für die Angestellten des Kantons Zürich. Aufgenommen werden alle Mitarbeitenden, deren Jahreslohn den Mindestjahreslohn von CHF 21‘150.-- (Stand per 01.01.2015) übersteigt. Der BVK-Sparbeitrag wird zu sechzig Prozent von der ZHAW und zu vierzig Prozent durch den Mitarbeiter bzw. die Mitarbeiterin finanziert. Mitarbeitende können sich zwischen dem 60. und 65. Altersjahr pensionieren lassen. Die Leistungen der BVK sind insgesamt sehr arbeitnehmerfreundlich ausgestaltet und gehen deutlich über das gesetzliche Minimum hinaus.