Delete search term

Header

Quick navigation

Main navigation

Interview mit Janett-Amin Emro

Ich heisse Janett-Amin Emro, bin 21, komme aus Wien und studiere an der FH Campus Wien Gesundheits- und Krankenpflege im 5. Semester.

Warum haben Sie sich an der Winter School angemeldet?

Ich nutze die Möglichkeit, die uns die FH Campus Wien bot, an einer anderen Uni mal zu schnuppern. Ich wollte schauen, wie es in der Schweiz abläuft und neue Kontakte knüpfen. Das Modul Krise und Coping ist für mein Berufsleben wichtig. Es ist wichtig zu lernen, wie ich mit Krisen und Bewältigungsstrategien umgehen kann.

Gibt es etwas, das ihnen besonders gefällt an dieser Winter School? Was war das Spannendste bisher?

Die Vortragenden waren sehr motiviert. Ich war positiv überrascht, zwischendurch gefesselt und habe gerne aufgepasst.

Ist das Studium an Ihrer Fachhochschule ähnlich wie hier an der ZHAW oder anders? Was ist anders?

Es gibt viele Ähnlichkeiten, man versucht viel durch Teamarbeit zu lernen, viel durch Reflexion, sehr praxisnah zum Beispiel durch das Rollenspiel, man wird in realitätsnahe Situationen hineingeworfen, man muss selbst eine Lösung finden und der Unterricht findet in Kleingruppen statt.

Wie finden Sie Winterthur? Gibt es etwas, das Ihnen besonders gefällt?

Die Studierenden hier sind wahnsinnig hilfsbereit, sehr nett, zuvorkommend und offen. Das ist nicht selbstverständlich, wenn man als Fremde in eine Gruppe hineinkommt. Viele haben mir Hilfe angeboten.

Die Winter School hat zwar erst begonnen. Was nehmen Sie bis jetzt von der Winter School mit nach Hause? Inspiration, Ideen, Freundschaften …?

Die Freundlichkeit und "was machen wir jetzt" ist in Wien nicht selbstverständlich. Ich bin hier sehr motiviert und habe sehr viel Spass. Und ich hoffe, die Motivation im nächsten Semester behalten zu können.