Delete search term

Header

Quick navigation

Main navigation

Dr. Christine Loytved

Dr. Christine Loytved

Dr. Christine Loytved

ZHAW School of Health Professions
Institute of Midwifery
Katharina-Sulzer-Platz 9
8400 Winterthur

+41 (0) 58 934 43 94
christine.loytved@zhaw.ch

Personal profile

Position at the ZHAW

Lecturer

http://www.gesundheit.zhaw.ch

Expertise and research interests

History of midwifery

Educational background

2004 Internat. Master of Public Health HAW Hamburg-Bergedorf
2001 PhD, Health Sciences University of Osnabrueck
1990 Master of Arts (Social Anthropology) University of Goettingen
1980 Registered Midwife Midwifery School, Berlin

Professional milestones

Current post
Lecturer
at the School of Health Professions at the Zurich University of Applied Sciences in Winterthur, Switzerland

Previous posts
2005 – 2009 Locum professor for Health and Pathology & Psychosomatics, University of Osnabrueck
2001 – 2005 Project Assistant at the Institute of Medicine and the History of Science University of Luebeck
Commissioned work for the
Association for Quality in Out-of-Hospital Birth
1995 – 2000 Research Fellow
University of Osnabrueck
1991 – 1994 Lecturer at the Institute of Medicine and the History of Science
University of Luebeck
1981 – 1990 Work as midwife in Goettingen

Membership of networks

Projects

Publications

Articles in scientific journal, peer-reviewed
Books and monographs, peer-reviewed
Conference contributions, peer-reviewed
Other publications
Oral conference contributions and abstracts
Publications before appointment at the ZHAW

Auswahl 1988 bis 2005

Loytved, C. (1989). Das Bild Osianders von der Geburt bei den „wilden Völkern“. Salix, 1, 39 – 63.
Loytved, C. (1994a). Hebammen in Ozeanien zwischen traditioneller und westlicher Medizin. Frankfurt am Main: Lang.
Loytved, C. (1994b). Midwives in-between. In Südasien. Acculturation and domination in traditional Asian medical systems (S. 41–52). Stuttgart: Steiner.
Loytved, C. (1995). Osiander und die „wilden Völker“. Zur Diskussion Natur versus Kultur in der Geburtshilfe um 1800. In Curare-Sonderband: Bd. 8. Gebären – Ethnomedizinische Perspektiven und neue Wege (S. 7–17). Berlin: VWB.
Loytved, C. (1996a). 130 Jahre Hebammenrecht. Rezension zu Uebe, Annemarie 2000 Die rechtliche Situation der Hebammen in der Geburtshilfe in Deutschland seit 1871. Deutsche Hebammen-Zeitschrift, 10, 592.
Loytved, C. (1996b). Rezension zu Pulz, Waltraud 1994 „Nicht alles nach der Gelahrten Sinn geschrieben.“ Das Hebammenanleitungsbuch von Justina Siegemund. Zur Rekonstruktion geburtshilflichen Überlieferungswissens frühneuzeitlicher Hebammen und seiner Bedeutung bei der Herausbildung der modernen Geburtshilfe. Deutsche Hebammen-Zeitschrift, 4, 187 – 188.
Loytved, C. (1997a). Dem Hebammenwissen auf der Spur – Zur Geschichte der Geburtshilfe. Katalog zur Ausstellung (1. Aufl.). Osnabrück: Rasch.
Loytved, C. (1997b). „Wird der Gebrauch der männlichen Geburtshelfer immer mehr zunehmen – was bleibt uns dann übrig?“ In Die Professionalisierung der Frau (S. 31 – 40). Lübeck: Dräger.
Loytved, C. (2001a). Dem Hebammenwissen auf der Spur – Zur Geschichte der Geburtshilfe. Katalog zur Ausstellung (1. Aufl.). Osnabrück: Rasch.
Loytved, C. (2001b). Der Schritt von der Hebammenlehre zum zusätzlichen Unterricht beim Mediziner. In Von der Wehemutter zur Hebamme. Die Gründung von Hebammenschulen mit Blick auf ihren politischen Stellenwert und praktischen Nutzen (S. 97 – 106). Osnabrück: Rasch.
Loytved, C. (2001c). Von der Wehemutter zur Hebamme. Die Gründung von Hebammenschulen mit Blick auf ihren politischen Stellenwert und praktischen Nutzen. Osnabrück: Rasch.
Loytved, C. (2001d). Zur Gründung der Hebammenschule an der Berliner Charité. In Von der Wehemutter zur Hebamme. Die Gründung von Hebammenschulen mit Blick auf ihren politischen Stellenwert und praktischen Nutzen (S. 63 – 78). Osnabrück: Rasch.
Loytved, C. (2002a). Hebammen und ihre Lehrer. Wendepunkte in Ausbildung und Amt Lübecker Hebammen (1730–1850). Osnabrück: Rasch.
Loytved, C. (2002b). Rezension zu Aller Anfang 2002 Begleitbuch und Katalog zur Ausstellung im Österreichischen Museum für Volkskunde 10. April bis 6. Oktober 2002. Kataloge des Österreichischen Museums für Volkskunde Bd. 80. Wien. Österreichische Zeitschrift für Volkskunde, 105, 468–470.
Loytved, C., & Albrecht-Engel, A. (1988). Gebärpositionen in der Geschichte und Völkerkunde aus medizinischer Sicht. In Frauenalltag – Frauenforschung (S. 347 – 353). Frankfurt am Main: Lang.
Loytved, C., & Bloomfield, S. F. (1991). Geburtshilfe im Umbruch – Arbeit und Weiterbildung traditioneller Hebammen in Tonga. Curare, 14, 221 – 230.
Loytved, C., & Schiefenhövel, W. (1995). Filme und Dias zum Themenkreis Geburt. In Curare-Sonderband: Bd. 8. Gebären – Ethnomedizinische Perspektiven und neue Wege (S. 442–450). Berlin: VWB.
Loytved, C., & Sich, D. (1995). Annotierte Bibliographie zum Thema Geburt. In Curare-Sonderband: Bd. 8. Gebären – Ethnomedizinische Perspektiven und neue Wege (S. 427 – 441). Berlin: VWB.
Loytved, C., & Sich, D. (1997). Die Hebamme vor der Gebärenden – Der Arzt hinter der Hebamme. Arbeitsfelder in der Geburtshilfe um 1800 in Lübeck. In Curare-Sonderband: Bd. 10. Transkulturelle Pflege (S. 209 – 223). Berlin: VWB.
Loytved, C., & Wahrig-Schmidt, B. (1998). „Ampt und Ehrlicher Nahme“. Hebamme und Arzt in der Geburtshilfe Lübecks am Ende des 18. Jahrhunderts. In Rituale der Geburt (S. 84 – 101). München: Beck.

Other contributions

Loytved, Christine. Ort der Geburt frei wählen. Leserinnenbrief zu „Kreißsaal oder Wohnzimmer. Pro und Kontra" im Tagesspiegel vom 20.11.2017. Tagesspiegel vom 26.11.2017