Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Dr. Monika Schumacher

Dr. Monika Schumacher

Dr. Monika Schumacher
ZHAW Angewandte Linguistik

monika.schumacher@zhaw.ch

Persönliches Profil

Tätigkeit an der ZHAW als

Dozierende DaF/DaZ am ILC
Prüferin Goethe-Zertifikate

in der Weiterbildung:
CAS Lehrer/-in für DaF/DaZ
"Unterricht von DaF/DaZ-Kursen unter erschwerten Bedingungen"

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte, Spezialkenntnisse

Lehren und Lernen unter erschwerten Bedingungen
Sprache und Macht
Grammatikvermittlung
Gegenwartsliteratur aus den D-A-CH-Ländern im DaF-Unterricht
DaF auf nahezu muttersprachlichem Niveau

Aus- und Fortbildung

2012 Promotion an der Philosophischen Fakultät der Universität Freiburg/Université de Fribourg
Titel der Dissertation: «Sprachgebrauch in der Justizvollzugsanstalt Pöschwies - Zum sprachlichen Umgang zwischen fremdsprachigen Gefangenen und den Anstaltsmitarbeitenden im Spannungsfeld von sprachlicher und institutioneller Asymmetrie», abrufbar unter: ethesis.unifr.ch/theses/downloads.php

Master in English Language Teaching an der Nottingham Trent University, Nottingham, UK
Masterarbeit: «Investigating rapport in the language classroom», Faculty of Humanities, NTU, Nottingham, UK
Übersetzerin FH, ZHW, Zürich
«Vergleich der beiden deutschen Übersetzungen von George Orwells Nineteen Eighty-Four»
Diplomierte Primarlehrerin, Liestal
Facharbeit: «Hexenverfolgung - nicht nur im finstern Mittelalter», Primarlehrerseminar Liestal

Beruflicher Werdegang

DaF-Unterricht auf allen Stufen
DaF im Justizvollzug

Englischunterricht in Firmen
Unterricht eines Englisch-Tutorials an der ZHW
Language Assistant in den Sprachen Deutsch und Französisch an einer Sekundarschule in Nottingham
Unterricht auf Sekundarschulstufe
Klassenlehrerin im Modell «St. Johann», Basel
Klassenlehrerin Integrationsklasse, Basel

Publikationen

Beiträge in wissenschaftlicher Zeitschrift, peer-reviewed Konferenzbeiträge, peer-reviewed Weitere Publikationen

Weitere Beiträge

Monika Schumacher: DaF-Lehren und -Lernen in einer „totalen Institution“: Unmöglichkeit, Herausforderung, Chance? Vortrag. „Deutsch lohnt sich DaF/DaZ in Schule, Studium und Beruf“, Fünfte Gesamtschweizerische Tagung für Deutschlehrerinnen und Deutschlehrer: 20./21. Juni 2014, Universität Bern.

Monika Schumacher: Subjektive Theorien von C2+-Lernenden: Der Wunsch nach maximaler Sprachbeherrschung – ein Widerspruch zur postulierten funktionalen Mehrsprachigkeit in Alltag und Beruf? Vortrag. „Exploring and Shaping Plurilingual Profiles and Practices“,13th International CercleS Conference Language Centres in Higher Education: 4.-6.9.2014, Universität Fribourg.

Monika Schumacher: „Sprachgebrauch im Justizvollzug“. Vortrag und Workshop. Basisbildung im Strafvollzug, interne Weiterbildung, Volkshaus Zürich 24.3.2015.

Monika Schumacher: DaF-Lernen unter erschwerten Bedingungen im Justizvollzug der Deutschschweiz, Vortrag. „Dem Lernen auf der Spur“, ÖDaF-Jahrestagung, 17./18.4.2015 Wien, Donaustadt.

Monika Schumacher Übersetzung Französisch – Englisch. „Un soiree avec David Peace“, librairie l’intranquille en coopération avec le CLA Besançon, 4.4.2016, Besançon.

Monika Schumacher: Aktuelle Literatur aus den D-A-CH-Ländern im Unterricht mit fortgeschrittenen DaF-Lernenden, Workshop. „Lesen(d) lernen“, ÖDaF-Jahrestagung, 8./9.4.2016, Wien.

Monika Schumacher: Prosa schreiben in der Fremdsprache: Entlehnungen bei zeitgenössischer Literatur, Impulsreferat. „Zitat, Referenz, Plagiat und andere Formen der Intertextualität“, 6. Internationaler Kongress des Forums wissenschaftliches Schreiben 10 Jahre Institut für professionelles Schreiben Konstanz, 10./11.6.2016

Monika Schumacher: Positive und negative Emotionen auf dem Weg von der/dem DaF-Lernenden zur/zum DaFLehrenden, Vortrag. „Man lernt nicht mit dem Kopf allein“, ÖDaF-Jahrestagung, 17./18.3.2017, Wien.

Monika Schumacher: Versuch eines Kriterienkatalogs zur Auswahl von zeitgenössischer Literatur im DaF-Unterricht mit fortgeschrittenen Lernenden, Sektion E3-11, IDT Internationale Tagung der Deutschlehrerinnen und Deutschlehrer. 2.-4.8.17, Universität Fribourg, Fribourg.