Prof. Dr. Anna Maria Riedi

Prof. Dr. Anna Maria Riedi

Prof. Dr. Anna Maria Riedi
ZHAW Soziale Arbeit
Pfingstweidstrasse 96
8005 Zürich

+41 (0) 58 934 88 51
annamaria.riedi@zhaw.ch

Persönliches Profil

Tätigkeit an der ZHAW als

Dozentin Bachelor- und Masterstudiengang, Projektleiterin Forschung und Entwicklung
Koordinatorin der Fokusgruppe Familie und Aufwachsen am Institut Kindheit, Jugend und Familie, ZHAW

http://www.zhaw.ch/de/sozialearbeit/forschung.html

Lehrtätigkeit in der Weiterbildung

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte, Spezialkenntnisse

Kinder- und Jugendhilfe/Kinder- und Jugendförderung, Migration, Gender, Soziale Probleme/Soziale Konflikte,Forschungsmethoden

Aus- und Fortbildung

1995 Promotion Universität Zürich: Sozial gesicherte Gleichberechtigung. Eine Untersuchung zur Dialektik von Emanzipation und sozialer Sicherheit. Chur/Zürich: Rüegger Verlag (1995)
1989 Lizentiat Universität Zürich: Pädagogik (Schwerpunkt Sozialpädagogik) und Psychologie

Beruflicher Werdegang

1985 - 1988 Unterrichtstätigkeit Berufsschule
1989 - 1995 wiss. Assistentin Pädagogisches Institut, Universität Zürich
1993 - 1999 Gründungsmitglied und Studienleiterin European Women s College
1995 - 2000 Sozialwissenschafterin(Forschung und Lehre), selbständig erwerbend
2001 - 2007 Dozentin HSSAZ (Hochschule für Soziale Arbeit Zürich)
2004 - 2010 Mitglied Projektgruppe/Programmteam,
Masterstudiengang MSc Soziale Arbeit Bern-Luzern-St. Gallen-Zürich


1995 - 2007 Kantonsrätin Zürich (SP)

Mitglied in Netzwerken

Projekte

Projektleitung

Publikationen

Open Access Publikationen

; Riedi, Anna Maria; ; ; ; ; ; Meyer, Sylvie; ;

2015.

SAMS - Studie zum Arbeitsleben von Menschen mit Sehbehinderung : Schlussbericht

.

Zürich:

ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften.

Verfügbar unter: https://doi.org/10.21256/zhaw-1179

Riedi, Anna Maria,

2015.

Dialogische Praxis- und Wissensentwicklung in der Sozialen Arbeit : Positionspapier zum Prozessmodell PROXI

.

Zürich:

ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften.

Verfügbar unter: https://doi.org/10.21256/zhaw-1190

Monographien und Herausgeberschaften

Riedi, Anna Maria; Zwilling, Michael; Meier Kressig, Marcel; Benz Bartoletta, Petra; Aebi, Doris (Hg.). ().

Handbuch Sozialwesen Schweiz

.

(2.. überarb. erw. Aufl.) Bern: Haupt Verlag.

; ; ; ; ; ; ; ; ().

SAMS: Etude sur le handicap visuel et le marché du travail

.

Zürich: ZHAW, Institut für Vielfalt und gesellschaftliche Teilhabe.

; ; ; ().

Soziale Arbeit in der Schweiz

: Einblicke in Disziplin, Profession und Hochschule.

Bern: Haupt.

; ().

Jugendliche aus dem Balkan. Migration und Integration als Herausforderung für die Jugendhilfe

.

Chur: Rüeger.

().

"Auch im Dschungel wachsen Kinder auf..."

: Programmentwicklung im Bereich der Mütter- und Väterberatung. Zürcher Beiträge zur Theorie und Praxis Sozialer Arbeit.. Hochschule für Soziale Arbeit Zürich.

().

Sozial gesicherte Gleichberechtigung. Eine Untersuchung zur Dialektik von Emanzipation und sozialer Sicherheit

.

Chur: Rüegger Verlag.

; ().

Sexuelle Ausbeutung von Kindern. Analyse zur öffentlichen Verwaltung privater Gewalt

.

Chur: Rüegger Verlag.

Beiträge, peer-reviewed

; ().

Ist das Glas voll oder doch halbleer

: Rezeption von Forschungsergebnissen durch Auftraggebende und Fachpersonen am Beispiel einer Studie zum Arbeitsleben von Menschen mit Sehbehinderung.

Schweizerische Zeitschrift für Soziale Arbeit, 19/20, 1+2. 132-151. Peer reviewed.

; ().

Herausforderungen der Evaluationsforschung in der Sozialen Arbeit

.

Soziale Arbeit. Forschung und Wissenschaft, Nr. 2 / 2004. 4-27. Peer reviewed.

Beiträge, nicht peer-reviewed

; ().

45 m2: Hotel Mama -

: Nesthockeralarm oder neu definierte Selbständigkeit?.

SozialAktuell, 49, 5. 40.

; ; ().

Durch Irritationen lernen

: Zusammenarbeit von Forschung und Praxis am Beispiel einer Studie zum Arbeitsleben von Menschen mit Sehbehinderung.

SozialAktuell, 49, 5. 34-35.

; ; ().

Netzwerke Früher Förderung in der Schweiz

.

In: Jörg Fischer; Raimund Geene (Hg.). Netzwerke in Frühen Hilfen und Gesundheitsförderung. Neue Perspektiven kommunaler Modernisierung. (168-192). Weinheim und Basel: Beltz Juventa.

; ; ; ; ; ; ; ; ().

Auf dem Weg zur Gleichstellung?

.

In: Schweizerischer Zentralverein für das Blindenwesen SZB (Hg.). Beruflich am Ball bleiben. Eine Publikation zur "Studie zum Arbeitsleben von Menschen mit Sehbehinderung" (SAMS). (9-23). Zürich: SZB.

().

Die Familie: zwischen Gleichheit und Vielfalt

.

SeniorIn, 4. 6-7.

; ; ; ().

Hochschule und Praxis stärker verbinden

: Proxi - ein Modell zur dialogischen Praxis- und Wissensentwicklung.

SozialAktuell, 10. 32-33.

; ; ; ; ; ; ; ; ().

Sur la voie de l'égalité

.

In: Union centrale suisse pour le bien des aveugles (UCBA) (Hg.). Handicap visuel: rester sur les rails au travail. Une publication à propos de l'étude. (9-23). Zürich: USBA.

().

Gender ist keine Ideologie. Interview mit Anna Maria Riedi von Brigitte Müller.

.

laut und leise. Magazin der Stellen für Suchtprävention im Kanton Zürich, 2. 8-9.

; ; ; ().

Von der Einzelaussage zur empirischen Evidenz

: Kernkompetenzen im Master in Sozialer Arbeit mit vielversprechender Berufsperspektive.

SozialAktuell, 11. 24-26.

; ().

Jugendarbeit Wallisellen - Bestandessichtung, Analyse und Empfehlungen

: Schlussbericht.

ZHAW Departement Soziale Arbeit, Dübendorf

; ().

Jugendnetz Siggenthal. Analyse und Empfehlungen zur Weiterentwicklung von Schulsozialarbeit, Jugendarbeit und Jugendnetz

: Schlussbericht. ZHAW, Departement Soziale Arbeit, Dübendorf.

().

Wir Frauen - ein unaufgeräumtes Thema. Wie Frauen in der Sozialen Arbeit sich und andere bewegen

.

SozialAktuell, Juli/August 2012, 7/8. 10-14.

; ().

"Vielleicht muss ich das Piercing rausnehmen und schöner schreiben..." Perspektiven auf soziale Probleme und Lebensführung

.

In: Petra Benz Bartoletta; Marcel Meier Kressig; Anna Maria Riedi; Michael Zwilling (Hg.). Soziale Arbeit in der Schweiz. Einblicke in Disziplin, Profession und Hochschule. (40 - 54). Bern: Haupt.

().

"Von der ganzen Leidenschaft und dem Erkenntnisglück..." Forschendes Lernen und Lehren im Masterstudium

.

In: Petra Benz Bartoletta; Marcel Meier Kressig; Anna Maria Riedi; Michael Zwilling (Hg.). Soziale Arbeit in der Schweiz. Einblicke in Disziplin, Profession und Hochschule. (242 - 252). Bern: Haupt.

().

"Wo er auftauchte, war kein sicheres Gebiet, sondern umstrittenes Gelände..." Zum Trennungsdiskurs Grundlagenforschung versus angewandte Forschung

.

Schweizerische Zeitschrift für Soziale Arbeit, Nr. 8/9 (2010). 104-111.

().

Design meets Social Work

: Ein Beispiel aus der Hochschulbildung.

In: Christian Ritter (Hg.). Magische Ambivalenz. . Visualität und Identität im transkulturellen Raum. (242 - 251). Zürich: diaphanes.

; ().

Die Geschichte vom Hund, der Eier vermehren kann - Quantiative Forschungsverfahren als kritisches Handwerk

.

In: Petra Benz Bartoletta; Marcel Meier Kressig; Anna Maria Riedi; Michael Zwilling (Hg.). Soziale Arbeit in der Schweiz. Einblicke in Disziplin, Profession und Hochschule. (212 - 219). Bern: Haupt.

().

Studieren nach dem Cumulus-Prinzip

.

Illusion Selbstbestimmung?, 980/2010. 30.

().

Jenseits von Milieu und Migration

: Integrationsarbeit mit marginalisierten Jugendlichen.

Sozial Aktuell, Nr. 5, Mai 2008. 32- 33.

().

Rezension zu Margret Bürgisser und Diana Baumgarten (2006): Kinder in unterschiedlichen Familienformen. Chur/Zürich: Rüegger Verlag

: Veröffentlicht auf Internetportal www.infostelle.ch unter http://infostelle.ch/de/dyn_output.html?content.void=3076&SID=5a1e42542e8a70da6f5ca347ed7da99a.

In: . Zürich: Infostelle.

; ().

Der Blick fürs Ganze. Master-Studium in Sozialer Arbeit an Fachhochschulen

.

SozialeAktuell, 39.Jg., Nr. 4, April 2007. 2 - 6.

().

Rezension zu Brigitta Michel-Schwartze (Hrsg.) (2007): Methodenbuch Soziale Arbeit. Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften

: Veröffentlicht im Internetportal www.infostelle.ch unter http://infostelle.ch/de/dyn_output.html?content.void=4358&SID=5a1e42542e8a70da6f5ca347ed7da99a.

In: . Zürich : Infostelle.

().

Rezension zu Michael Zwilling (2007): Handlungsmethoden in der Sozialen Arbeit. Hamburg: Verlag Dr. Kovac

: Veröffentlicht auf dem Internetportal www.infostelle.ch unter http://infostelle.ch/de/dyn_output.html?content.void=5147&SID=5a1e42542e8a70da6f5ca347ed7da99a.

In: . Zürich: Infostelle.

().

Rezension zu Schneider, Markus (2007): Klassenwechsel. Basel: Echtzeitverlag

: Veröffentlicht auf Internetportal www.infostelle.ch unter http://infostelle.ch/de/dyn_output.html?content.void=3415&SID=5a1e42542e8a70da6f5ca347ed7da99a.

In: .

().

Rezension zu Widersprüche, Heft Nummer 100, Juni 2006, 26. Jg.: Was ist heute kritische Soziale Arbeit?

: Veröffentlicht im Internetportal www.infostelle.ch .

In: .

().

Rezension zu Widersprüche, Heft Nummer 101, September 2006, 26. Jg.: Geschichte und Geschichten der Sozialen Arbeit

: Veröffentlicht auf Internetportal www.infostelle.ch unter http://infostelle.ch/de/dyn_output.html?content.void=3165&SID=5a1e42542e8a70da6f5ca347ed7da99a.

In: .

().

Gesellschaftlicher Wandel im Kreis 5.

.

In: Jubliläumsschrift 100 Jahre SP Zürich 5.. Zürich:

; ; ().

Jugendliche aus dem Balkan: Fakten, Konzepte und Ressourcen der Jugendhilfe im Kanton Zürich

.

Zürcher Beiträge zur Theorie und Praxis Sozialer Arbeit, Heft Nr. 8, September 2004. 169.

().

Bildung zwischen Bescheidwissen und Emanzipation

.

In: Thomas Dähler (Hg.). Individuum, Staat und Gesellschaft.. Materialien zur Zürcher Verfassungsreform. (7 - 23). Zürich: Schulthess.

; ().

Der wilden Lebensformen Zähmung.

: In der Politik für Familien und Lebensgemeinschaften geht es um Gerechtigkeit und soziale Sicherheit - und nicht um Moral..

link.zh, Nr. 20 / 2000. 217 222.

().

Und warum nicht heute eine sozialistische Schule gründen?

.

Neue Wege, 94. Jg, Heft 7/8, Juli/August 2000. 217 - 222.

().

Bildungspoltitik und Kleingedrucktes

.

NZZ, Nr. 52, 4. März 1998. 57.

().

Mädchen und Knaben - kulturelle oder genetische Unterschiede?

.

In: Paul Hugger (Hg.). Kind sein in der Schweiz. (257 - 265). Zürich: Offizin.

().

Feministische Bildung und Geschlechterverhältnis

.

Widerspruch, 17. Jg. / Heft 33, Juli 1997. 166 - 171.

().

Brauchen Frauen einen neuen Geschlechtervertrag? Thesen zu einer feministischen Theorie der Sozialpolitik

.

Widerspruch, 16. Jg. / Hesft 31, Juli 1996. 183 - 189.

().

Nachdenken über Erziehung

.

Perspektiven. Zeitschrift zur Studien- und Berufspraxis, 18. Jg, / Nr. 4 / 1995. 23 - 25.

().

Feministisches Lotophagentum. Zum feninistischen Lob der Postmoderne

.

Widerspruch, 14. Jg. / Heft 27, Juni 1994. 160 - 165.

; ().

Generation, Geschlecht, Gefühl. Sexuelle Ausbeutung als soziales Problem zwischen öffentlicher Verwaltung und möglicher Veränderung.

.

In: Mirjam Häubi-Sieber (Hg.). Sexuelle Ausbeutung von Kindern. Analysen zur öffentlichen Verwaltung privater Gewalt. (11 - 41). Chur: Rüegger.