Susanne Nef

Susanne Nef

Susanne Nef
ZHAW Soziale Arbeit
Pfingstweidstrasse 96
8005 Zürich

+41 (0) 58 934 89 28
susanne.nef@zhaw.ch

Persönliches Profil

Tätigkeit an der ZHAW als

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Vielfalt und gesellschaftliche Teilhabe

Lehrtätigkeit in folgenden Modulen:
- Modulverantwortung Studienreise Indien (Master)
- Co-Modulverantwortung Transfermodul Entwickeln und Problemlösen (Master, TEP)
- Einführung Grundlagen Mediensozialisation (Bachelor, Modul 2)
- Einführung in Grundlagen Geschlecht & Sozialisation

https://www.zhaw.ch/de/sozialearbeit/institute-zentren/ivgt/

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte, Spezialkenntnisse

Gender Studies
Häusliche Gewalt
Intersektionalität & Diversity
Mediensozialisation
Qualitative Forschungsmethoden

Seit FS 2016 Mitglied im Graduiertenkolleg Geschlechterforschung/Gender Studies, Universität Basel:
bis 2016: "Geschlechterverhältnisse - Normalisierung und Transformation"

2017 - 2020: „Geschlechterverhältnisse/ Machtverhältnisse – Wirkmächtigkeit und Spielräume“

Aus- und Fortbildung

MSc.

seit FS 2016: Kollegiatin Graduiertenkolleg Gender Studies, Universität Basel

seit 2015: PhD Student, Universität Zürich, Institut für Erziehungswissenschaft Arbeitstitel des Dissertationsprojekts: "Paargewalt - Soziale Handlungsmuster, Positionierungen und subjektbezogene Analyse der Wahrnehmung und Deutung Gewaltbetroffener."



MSc. Thesis: Vergewaltigung in der Ehe - Der gesellschaftliche Diskurs als geschlechterpolitische Handlungsarena am Länderbeispiel Indien

Analyse der gesellschaftlichen Bedingungen und ihrer potenziellen Einflussfaktoren auf die Problemwahrnehmung im Herkunftsland und mögliche Implikationen im Migrationskontext

Beruflicher Werdegang

Ab 2014: Wissenschaftliche Mitarbeiterin, ZHAW
2012 - 2014: Wissenschaftliche Assistentin, ZHAW (01.2014 - 03.2014: Forschungsaufenthalt und Mitarbeitendenmobilitätsprogramm (Swissnex), Christ University, Bangalore, Indien)
2011 - 2012: Praktika und Anstellung als Sozialpädagogische Betreuerin
2004 - 2011: Diverse Anstellungen in den Bereichen Projektmanagement, Öffentlichkeitsarbeit, Konzeption sozial nachhaltiger Projekte (CSR), HR

Mitglied in Netzwerken

Projekte

Projektleitung

Mitarbeit an folgenden Projekten

Publikationen

Open Access Publikationen

Monographien und Herausgeberschaften

; ; ; ; ; ; ; ; ().

SAMS: Etude sur le handicap visuel et le marché du travail

.

Zürich: ZHAW, Institut für Vielfalt und gesellschaftliche Teilhabe.

; ().

Wissensbasierung Sozialer Arbeit

: Literaturarbeit zu vier Standpunkten.

Zürich: Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW).

Beiträge, peer-reviewed

; ().

Foster Care – Importance of Transition Planning.

: Practice-based Research: An Elaborative, Explorative Approach.

Artha - Journal of Social Sciences, 14, 33. 1-8. Peer reviewed.

Beiträge, nicht peer-reviewed

().

Rezension vom 04.07.2016 zu: Antje Katharina Krause: Gewalt gegen Frauen in Paarbeziehungen aus der Retrospektive betroffener Frauen. Eine biographieanalytische Untersuchung.

.

socialnet Rezensionen

; ; ; ; ; ; ; ; ().

Auf dem Weg zur Gleichstellung?

.

In: Schweizerischer Zentralverein für das Blindenwesen SZB (Hg.). Beruflich am Ball bleiben. Eine Publikation zur "Studie zum Arbeitsleben von Menschen mit Sehbehinderung" (SAMS). (9-23). Zürich: SZB.

; ; ().

Soziale Arbeit in Indien

.

SozialAktuell, 6. 32-33.

; ; ; ; ; ; ; ; ().

Sur la voie de l'égalité

.

In: Union centrale suisse pour le bien des aveugles (UCBA) (Hg.). Handicap visuel: rester sur les rails au travail. Une publication à propos de l'étude. (9-23). Zürich: USBA.

; ; ().

Eltern auf Zeit

: Pflegekinder im Übergang zur Volljährigkeit.

sozial, 2. 6-7.

; ().

Empowerment am Beispiel des länderübergreifenden Programms «PowerUs»

.

SozialAktuell, 1. 10-13.

().

Indien – zwischen Postkartenidyll und sozialen Herausforderungen

: Soziale Arbeit im Ausland.

sozial, 1. 8-9.